Samstag, 12. Oktober 2013

Zwetschgen-Muffins mit Amarettinis zum herbstlichen Wochenende


Wenn es draussen langsam kälter wird,
die Landschaft sich bunt verfärbt
und man einen Termin zum 
Winterreifenwechsel ausgemacht hat,
dann ist Herbst !

Dann braucht man etwas Heimeliges.

Etwas für die Seele.

So etwas,wie diese 
Zwetschgen-Muffins mit Amarettinis!


Sie sind so fluffig leicht,
saftig und knusprig,
und durch die leichte Säure der Zwetschgen
komponiert mit der Süße der Amarettinis
einfach himmlisch!



Zwetschgen-Muffins
mit
Amarettinis

300 g Zwetschgen,entsteint
und klein geschneitten
150 g Amarettinis
200 g Mehl
3 Tl Backpulver
100 g weiche Butter
100 g Zucker
2 Eier (M)
200 g Naturjoghurt

Muffinform mit Papierförmchen auslegen.
Den Ofen auf 180 °C vorheizen.

100 g Amarettinis in einen Gefrierbeutel geben
und mit einem Nudelholz sehr klein walzen.

Das Mehl mit dem Backpulver in eine Schüssel geben,
die Amarettibrösel dazu geben und alles mischen.

Die weiche Butter mit dem Zucker cremig rühren.
Anschließend die Eier dazu geben und unterrühren.
Nun den Joghurt nach und nach 
zusammen mit der Mehlmischung unterrühren.
Zwetschgen unterheben.

Teig in die vorbereiteten Muffinförmchen geben.
Die restlichen Amarettinis am besten mit den Fingern in nicht zu kleine
Stücke zerdrücken und gleichmässig auf den Muffins verteilen.

20-25 Minuten backen,
bis die Muffins goldbraun sind.

Leicht abkühlen lassen
und mit Puderzucker bestäuben.

Die Muffins schmecken auch lauwarm sehr gut.

(Quelle: 'Chefkoch')



Lasst die Seele dieses Wochenende baumeln:
Lauft doch einfach mal Füßeschlürfend 
durch einen Blätterhaufen.
Oder tanzt durch den Regen,
oder besucht liebe Freunde.
Oder backt diese Muffins nach 
und geniesst sie.

Egal was Ihr macht.... 
Lasst es Euch einfach gut gehen!



Ich wünsche Euch ein ganz tolles Wochenende
und
Salut.... Eure mellimille