Freitag, 7. Mai 2021

Cremiger Ricottakuchen mit Erdbeeren


Am Sonntag ist Muttertag!
Muttertage sehen bei uns sehr relaxt aus: Wir gehen schön zusammen spazieren, essen Eis oder setzen uns bei schönem Wetter an den See und lassen die Seele baumeln. 
Am meisten freue ich mich über selbstgepflückte Gänseblümchen, einen gedeckten Frühstückstisch oder über etwas selbstgemachtes. Und am allermeisten freue ich mich über die Zeit, die wir zusammen verbringen.

Meiner Mutter sieht es so ähnlich und freut sich, wenn es selbstgebackenen Kuchen gibt. 
Angelehnt an einem Käsekuchen, ihrem Lieblingskuchen, gibt es dieses Jahr die italienische Variante. Cremiger Ricottakuchen - ein echter Gaumenschmaus. 
Garniert mit frischen Erdbeeren und Erdbeersauce ist es das perfekte Match!
 


Cremiger Ricottakuchen mit Erdbeeren
Für den Teig:
300 g Mehl
80 g Zucker
1 Ei (M)
150 g Butter + etwas weiche Butter
2 El Olivenöl
Abrieb von einer Bio-Zitrone

Für die Ricottacreme:
500 g cremiger Ricotta
100 g Zucker
3 Eier (M)
Saft und etwas Abrieb von einer Bio-Zitrone
..........
ca. 300 g Erdbeeren
2 El Zucker


Für den Mürbeteig das Mehl in eine große Schüssel geben, mittig eine Mulde hin eindrücken. 
Zucker, Ei, 150 g Butter, Öl und Zitronenschale zugeben. 
Erst die nassen Zutaten mit einer Gabel zu einer kompakten Masse verrühren. Dann alles mit den Händen rasch zu einem glatten Teig verkneten. Der Teig sollte sich wie "Knete" anfühlen – ist er zu trocken, noch etwas Öl, ist er zu fett, noch etwas Mehl unterkneten. Den Teig zugedeckt ca. 30 Minuten kalt stellen.

2

Für die Creme Ricotta, Zucker, Eier, Zitronensaft und -schale in einer Schüssel mit den Schneebesen glatt verrühren. 

3

Ofen vorheizen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 175 °C/Gas: s. Hersteller). 

Eine Springform mit Backpapier auslegen. Mürbeteig zu einem Kreis ausrollen, in die Form geben und mit dem Teig einen kleinen Rand hochziehen.

4

Ricottacreme einfüllen. Im Ofen 30- 35 Minuten goldgelb backen, bis die Ricottacreme leicht gestockt und der Teig goldbraun ist. Törtchen abkühlen lassen.

5

Kurz vorm Servieren die Früchte waschen und putzen Einige Erdbeeren zum Dekorieren verwenden. Die restlichen Erdbeeren mit 2 El Zucker pürieren und zu dem Ricottakuchen reichen.




Einen schönen Muttertag euch allen,
lasst es Euch gut gehen und
Salut.... Eure mellimille

Montag, 3. Mai 2021

Crema di Caffè



Kennt ihr Crema di Caffè? Nein? Dann habt ihr definitiv etwas verpasst!
In Italien gibt es diese Kaffeecreme in fast jedem Café, Bar oder Restaurant.
Im Sommer wird diese Creme auch gerne in große, extra dafür vorgesehene zirkulierende Kühlmaschinen gefüllt und die Kaffeecreme eiskalt serviert.

Crema di Caffè wird meist in Trinkgläsern serviert, denn wem das Auslöffeln zu lange dauert, trinkt es einfach...
Und glaubt mir: anfangs geniesst man Löffel für Löffel, aber bei jedem Löffel wächst der Suchtfaktor und das Verlangen nach dieser feinen Kaffeecreme!

Das tolle aber an der ganzen (Kaffee-) Sache ist, dass es nicht viele Zutaten, Zeit und ein Berg an Schüsseln bedarf, sondern nur ein wenig Muskelkraft...



CREMA DI CAFFÈ
400 ml eiskalte Schlagsahne
1 gut gekühlter Espresso
4 El Puderzucker
3 Tl löslicher Kaffee
(Instantkaffee)
.........
eine Flasche ca. 0,5 l

Espresso kochen, abkühlen lassen und in den Kühlschrank stellen.
Die Sahne ca. 30-45 Minuten vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank in den Gefrierschrank geben.
Den Espresso zusammen mit dem Puderzucker und dem Instantkaffee in die Flasche geben. Flasche verschließen und gut schütteln bis sich der Zucker und der Instantkaffee aufgelöst haben.
Nun die eiskalte Sahne in die Flasche gießen. Die Flasche gut verschließen und mindestens 3-5 Minuten lang kräftig schütteln bis der Inhalt schön cremig ist.
In Gläser füllen und sofort servieren und genießen.



Lasst es Euch gut gehen und
Salut... Eure mellimille