Sonntag, 25. Juli 2021

Indisches Korma mit Halloumi // Rezension: Studentenküche - Quick & Tasty

*Rezension


Heute möchte ich euch ein Kochbuch vorstellen, dass hier von uns, schon auf Herz und Nieren getestet wurde. 
Das Buch begleitet uns bereits seit ein paar Jahren und viele Rezepte daraus haben in unserer Küche schon festen Einzug gehalten wie z.B. das indische Korma.
Die echte "Studentenküche" liegt bei mir nun ja inzwischen ein paar Jahre zurück, aber meine beiden Töchter (16 & 19 jahre alt) kochen genauso gerne wie ich und greifen immer öfter zu diesem Kochbuch. 
Denn Studentküche heißt nicht immer nur Tk-Pizza, Dosenravioli und Bestellservice.... die jungen Leute lieben das gesellige Beisammensein beim Kochen und immer mehr wird auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung geachtet.


  • Herausgeber: ‎ Südwest Verlag (22. August 2016)
  • Autor: Pernilla Rönnlid, Lena Djuphammar
  • Sprache: ‎ Deutsch
  • Gebundene Ausgabe: ‎ 128 Seiten
  • ISBN-10 : ‎ 3517094889
  • ISBN-13 ‏: ‎ 978-3517094885
  • Originaltitel ‏: ‎ Quick and Tasty - Enkelt att laga, gott att äta


Das Buch:
Ein voller Bauch studiert nicht gern? Das war einmal! Die über 60 Rezepte sind nicht nur schnell zubereitet, sie sind dank viel Gemüse und frischen Zutaten auch gesund und ausgewogen. Ob nach einer langen Vorlesung, dem Sport oder als Entspannung vor einer Prüfung – alleine oder mit Kommilitonen in der WG-Küche den Kochlöffel schwingen macht nicht nur Spaß, das Ergebnis schmeckt auch garantiert besser als das, was die Mensa auftischt. Wertvolle Tipps und Küchen-Know-How gibt es in Quick and Tasty obendrein: z.B. wie man Fleisch richtig verarbeitet oder wie Resteessen richtig lecker wird.


Mein Fazit
Gleich vorweg: Ich finde, das Buch ist nicht nur ein Kochbuch für Studenten oder junge Leute, sondern viel mehr. 
Das Buch beinhaltet viele moderne Gerichte. FastFood Klassiker werden neu interpretiert, exotische Gerichte zum leichten Nachkochen gezeigt und eine ganze Reihe an gesunden und auch vegetarischen Gerichten werden vorgestellt.

Insgesamt gibt es 5 Themenbereiche: SAVE MY BUSY DAY (Schnelle Gerichte), WRAP IT UP (Köstliche Wraps), EASY BEING GREEN (Leckere Veggie-Gerichte), CHICKEN IN MY KITCHEN (Geflügelgerichte), GONE FISHING (Fischgerichte) und FRIENDS&FOOD (Kochen mit Freunden).
Das Kochbuch ist modern und ansprechend gestaltet. Die Bilder laden ein zum gemeinsamen Kochen mit Freunden und zu jedem Gericht gibt es ein passendes Bild.
Die Rezepte sind einfach und verständlich geschrieben und leicht umsetzbar. Ausserdem benötigt man für jedes Gericht nur einige Zutaten und vieles davon hat man wahrscheinlich eh Zuhause in der Vorratskammer.

Bei vielen Rezepten findet der Leser Tipps wie zum Beispiel das Rezept variiert werden kann oder zur Resteverwertung.
Die Rezepte sind sehr abwechslungsreich und auch für Kochanfänger geeignet. Ca. 75 Rezepte warten auf den Leser. Von Herzhaft bis süß.
Gleich am Anfang gibt es 4 Smoothie-Rezepte für den schnellen Start in den Tag. Weiter geht es mit Veggie-Omlett, lauwarmen Thunfischsalat, asiatische Hoisin-Wraps (ein Traum!), Süsskartoffelsuppe, Veggie-Lasagne, Chicken Ramen, Pulled Pork leicht gemacht (Hammer!), Gyros Pita (Meine Mädels lieben es!), Cheesecake-Eistorte und Popcorn-Lollies.

Ich finde, dieses Buch eignet sich nicht nur für Studenten, sondern auch für Berufstätige, für Mütter (und Väter), wenn es mittags oder abends mal schnell gehen muss und für alle, die nicht beim Kochen ewig in der Küche stehen wollen.
Ein tolles, modernes Buch mit vielen verschieden Rezepten und ansprechenden Fotos, die Lust aufs Kochen machen!


Indisches Korma
1 Zwiebel
2 + 1 El neutrales Speiseöl
2 Tl Chilipulver
2 1/2 Tl Zimt
2 1/2 Tl Kurkuma
2 1/2 Tl gem. Kardamom
2 Dosen geschälte Tomaten (800g)
500 g Blumenkohl
(ich habe 500g gemischtes Gemüse genommen
wie z.B. Brokkoli, Bohnen, Karotten, Zuckererbsenschoten,
Babyblattspinat,...)
150 g Sahne (oder pflanzlichen Ersatz)
1/2 Tl Salz
70 g Cashewkerne
200 g Halloumi
(optional 60 g Rosinen)

Zwiebel abziehen und fein reiben.
2 Esslöffel Öl in einer Pfanne erhitzen
und Zwiebel und Gewürze darin ein paar Minuten anrösten.
Die Tomaten zufügen und mit einer Gabel zerdrücken.
Gemüse klein schneiden und in der Sauce köcheln, bis es gar ist.
Sahne, Salz und Cashewkerne zufügen und ein paar Minuten weiterköcheln.
Bei Bedarf noch mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Den Halloumi würfeln und in einer Pfanne in 1 Esslöffel Öl rundum anbräunen.
Das Korma mit dem Halloumi (evtl. Rosinen) bestreuen und mit Reis servieren.



Lasst es Euch gut gehen und
Salut... Eure mellimille

P.S. Lieben Dank an den Südwest Verlag und Random House, die mir dieses Buch zur Verfügung gestellt haben.

Sonntag, 20. Juni 2021

Kalte Gurkensuppe mit Garnelen, Smörgåstårta - Schwedische Sandwichtorte, Blaubeerschnecken, Erdbeer-Kokos-Kugeln (Jordgubbsbollar) und Erdbeer-Caipi // Mittsommer auf dem Land




Endlich... Die Tage sind wieder länger und die Nächte heller. In Schweden starten schon die ersten Planungen für das beliebteste Fest des Jahres: Midsommar!
Dieses Jahr fällt Mittsommer auf den 25. Juni. Bereits ein Tag vorher treffen sich die Schweden für ihre Vorbereitungen und um die Abende gemeinsam zu verbringen.
Ob an öffentlichen Plätzen, im eigenen Garten oder am See: Der längste Tag des Jahres wird ordentlich gefeiert!




Und wie an allen wichtigen Feiertagen drehen sich auch für Midsommar die meisten Planungen um das Essen und Trinken:
Kartoffeln, eingelegter Hering, Erdbeeren mit flüssiger Schlagsahne und Hefeschnecken sind der Geschmack eines schwedischen Sommers und dürfen natürlich auf dem Mittsommer-Buffet nicht fehlen.
Zusammen mit Brot, Butter, Käse, Lachs, Würstchen, Fleischbällchen und Schnaps werden die Speisen und Getränke oftmals als Buffet gereicht und die Gäste können sich an den kalten und warmen Speisen bedienen.





Nach dem Essen darf der Schnaps nicht fehlen und dazu gibt es dann eine Reihe an lustigen und passenden Trinklieder, die jeder mitsingen kann.
Ausserdem finden noch viele lustige Spiele und Tänze bis in die späten Abendstunden statt.
Natürlich darf man die bunten Blumenkränze nicht vergessen. Sie gehören zu dem Mittsommerfest dazu!
Gemeinsam sitzt man über einen bunten Berg voll Sommerblumen und bindet sich schöne Sommerkränze für das Fest.
Im Übrigen: Mädchen und junge Frauen sollten in der Mittsommernacht 7 verschieden Wiesenblumen pflücken und unter ihr Kopfkissen legen. Angeblich begegnen sie dann nachts im Traum ihrem zukünftigen Ehemann.





Smörgåstårta

Schwedische Sandwichtorte

ca. 20 Scheiben Toastbrot
400 g Frischkäse
200 g Schmand
100g geriebenen Gouda
Salz, Pfeffer
........................
150 g Frischkäse
ca. 200 g Rote Beete Scheiben
aus dem Glas + ewas Flüssigkeit
200 g Schmand
Salz, Pfeffer, Zitronensaft
.........................
150 g Frischkäse
200 g Schmand
200 g geräucherten Lachs
3 El klein gehackter Dill
Zitronensaft
Salz, Pfeffer
.........................
150 g Frischkäse
200 g Schmand
2 El Meerettich
Salz, Pfeffer, Zitronensaft
............................
Zum Garnieren:
100 g Garnelen
100 g ger. Gouda
Schnittlauch
kleine Tomaten
einige Blätter glatte Petersilie
 Dill
Radieschen

  1. Gurke und Radieschen waschen und in dünne Scheiben hobeln.

    400 g Frischkäse und 200 g Schmand zu einer Creme verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

    Für die Rote Beete Creme: Rote Beete in kleine Stücke schneiden und mit Frischkäse und Schmand verrühren. Mit Salz/Pfeffer/ Zitronensaft abschmecken.
    Für die Lachscreme: Lachs in kleine Stücke schneiden und mit Frischkäse, Dill und Schmand verrühren. Mit Salz/Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.
    Für die Meerettich-Creme: Alle Zutaten zusammen rühren und mit Salz/Pfeffer/ Zitronensaft abschmecken.

  2. Auf eine Tortenplatte den Außenring einer Springform oder einen Torten-/Backring stellen (Durchmesser ca. 24 cm).
  3. Den Boden mit Toastbrotscheiben auslegen und dabei passend zurechtschneiden, sodass die Form ausgefüllt ist. 

    Die Scheiben vollständig mit der Meerrettichfrischkäsecreme bestreichen und die Hälfte des Käses darüber streuen.
  4. Darauf wieder Toastbrotscheiben anordnen, diese mit der Rote Beete-Creme bestreichen.
  5. Darauf wieder Toastbrotscheiben anordnen, diese mit der Lachs-Creme bestreichen und mit der letzten Schicht Toastbrotscheiben abdecken.

  6. Springform bzw. Torten-/Backring entfernen und die Sandwichtorte ringsherum mit der geschmacksneutralen Frischkäse-Schmand-Creme einstreichen. 
    Anschließend für 15-30 Minuten kaltstellen.

  7. Mit Garnelen, Gurken- und Radieschenscheiben, geriebenen Käse sowie den Kräuter und Tomaten garnieren.



Gurkensuppe mit Garnelen
2 Gurken
500 g Naturjoghurt
1 Knoblauchzehe
2 El fein gehackte Minze
2 El Olivenöl
Zitronensaft, Salz Pfeffer

150 g Garnelen
1 El Olivenöl
2 El Dill

Die Gurken waschen, putzen und klein schneiden. Mit 1 TL Salz und der Knoblauchzehe fein pürieren.

Joghurt, klein geschnittene Minze und Olivenöl zugeben. Abdecken und mindestens 2 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.
 
Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. 

Garnelen mit Dill und Olivenöl vermischen und kurz in einer Pfanne anbraten.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Eiskalt servieren und mit Gurkenscheiben und den Garnelen garnieren.






Blåbärsbullar 

Blaubeer-Hefeschnecken
Zutaten für ca.15 Hefeschnecken:
125 g lauwarme Milch
100 g Zucker
1/2 Würfel Hefe

550 g Mehl
1 Prise Salz
2 Eier
100 g weiche Butter

1/2 Glas Heidelbeermarmelade
350 g Tk Heidelbeeren oder frische

Die Hefe mit dem Zucker in der lauwarmen Milch auflösen.
10 Minuten stehen lassen.

Mehl, Salz, 2 Eier und die Butter in eine Schüssel geben und die Hefe-Milch-Mischung dazu geben.
Alle Zutaten zu einem glatten Teig kneten.
Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort eine Stunde aufgehen lassen.

Teig noch einmal durchkneten und anschließend auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck ausrollen. (Nicht zu dünn!)
Das Rechteck mit der Heidbeermarmelade bestreichen und die Heidbeeren darauf verteilen.
Von der länglichen Seite aus aufrollen und in 15 dickere Scheiben schneiden.
Die Schnecken auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und noch einmal 15 Minuten gehen lassen.
Inzwischen den Backofen auf 170°C Umluft vorheizen.
Die Schnecken werden für ca. 15-20 Minuten goldbraun gebacken und aus dem Ofen genommen.

100 g Puderzucker mit 2 El Milch verrühren und den Guss auf den noch warmen Schnecken verteilen.




Erdbeer-Kokos-Kugeln
(Jordgubbsbollar)
Zutaten:
100 g weiche Butter
100 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
200 g Erdbeeren
200 g Haferflocken
1 El Zitronensaft
Kokosraspeln

Zubereitung: Erdbeeren waschen, putzen und pürieren.
Alle Zutaten in einer Schüssel gut miteinander vermischen und zu einem homogenen Teig verkneten. Anschließend je ca. 1 Teelöffel Teig zu kleinen runden Kugeln formen und in den Kokosraspel wälzen. Bis zum Verzehr im Kühlschrank aufbewahren.

(Sollte der Teig noch zu weich sein um Kugeln zu formen, dann für eine halbe Stunde in Kühlschrank geben.)





Alkoholfreier Erdbeer-Caipi
Für 3 großes Glas á 400 ml:
2 Limette
ca. 10 Erdbeeren
6 Tl Rohrzucker
crushed Ice
Ginger Ale

Die Erdbeeren waschen, putzen und halbieren. Die Limetten vierteln und zusammen mit den Erdbeeren und dem Rohrzucker in den Gläsern verteilen. 
Mit einem Stößel alles zerdrücken. 
Mit crushed Ice bedecken und schließlich mit dem Ginger Ale auffüllen. 
Umrühren - Fertig!
Tipp: Mit Limettenscheiben und Erdbeeren dekorieren.




Ich wünsche Euch einen wunderschönen Mittsommerabend, einen tollen Sommer und lasst es Euch gut gehen
Salut... Eure mellimille