Freitag, 6. September 2013

Geburtstagsgrüße mit zuckersüßen Mini Whoopie-Pies...... von "Mampfnudel"

Tadadadaaaaaa!
Hier ist mein nächster Geburtstagsgast
....ähmmm...
....Neeee,so ist das nicht ganz richtig...
So muss es heißen:
Hier sind meine nächsten Geburtstagsgäste!

Es sind nämlich Herr und Frau R.,
Froillein L. und Herr Z.
vom Blog 'Mampfnudel'.

Die 4 Nudeln bloggen über ihren Mampf
und das tun sie auf eine herrlich erfrischende Art und Weise.

Ihr Blog war der Erste,
dem ich gefolgt bin
und sie sind diejenigen,die mich inspirierten
einen kleinen Blog zu führen.

Besucht mal die 4 Nudeln auf ihrem Blog
und schaut selbst!
Heute haben sie eine kleine Kostprobe mitgebracht:

Hallo,Ihr Mampfnudeln,
Hereinspaziert,Frau R.:

---------------------------------------

Whoopie, doopie, doo –
ein süßer Geburtstagsgruß von den Mampfnudeln

Mellimille feiert ersten Geburtstag – süßer Mampf muss auf den Tisch!
Wir Mampfnudeln gratulieren mit ein paar zuckersüßen Mini-Doppeldecker-Sandwiches. Die kommen ganz charmant in zartem fliederlila daher, haben eine cremig schmelzende Mascarpone-Füllung (Geburtstag! Da zählt man keine Kalorien!) mit Überraschungs-Gelee-Füllung und zergehen quasi auf der Zunge.



Zutaten (für ca. 14 Whoopie-Pies)

Für den Teig:
150 g weiche Butter
140 g Zucker
Salz
3 Eier
2 Päckchen Rote-Grütze-Pulver (Himbeergeschmack)
175 g Mehl
1 TL Backpulver

Für die Füllung:
200 g Mascarpone
75 g und etwas Puderzucker
100 g Crème fraîche
ca. 75 g Himbeergelee

Den Backofen auf 175°C Umluft vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.

Für den Teig:
Butter, Zucker und 1 Prise Salz ca. 5 Minuten cremig aufschlagen. Eier einzeln unterrühren. Rote-Grütze-Pulver, Mehl und Backpulver mischen. Mit einem Teigschaber unter die Buttermasse heben. In einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle füllen. Ca. 28 Teigtupfen (ca. 6 cm) auf die Bleche spritzen und ca. 15 Minuten backen. Anschließend 10 Minuten auskühlen lassen, vom Papier nehmen und vollständig auskühlen lassen.

Für die Füllung:
Mascarpone, Puderzucker und Crème fraîche cremig aufschlagen. In einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen. Gelee glatt rühren.
Auf die flache Unterseite von ca. 14 Whoopies einen dicken Cremerand spritzen. Je in die Mitte etwas Gelee geben. Übrige Whoopies mit der flachen Seite darauflegen und leicht andrücken. Mit Puderzucker bestäuben.




Ein warmer Spätsommernachmittag, Sommerfliederduft in der Nase, ein frisch gebrühter Kaffee, hier ein Whoopie, da ein Whoopie – liebe Mellimille, lass es dir gutgehen und mach dir eine wunderschöne Geburtstagswoche!

Alles Liebe im Namen aller Mampfnüdelchen
Deine Frau R.