Sonntag, 8. September 2013

Geburtstagsgrüße mit dem besten Käsesahnetörtchen von "Gutes für Leib&Seele" ....

*klingellingelling*
Ich gehe mal schnell 
meinem Geburtstagsgast 
die Tür öffnen:

Uiiii,
es ist Renate vom Blog 'Gutes für Leib&Seele' !

Sie kocht,backt und werkelt seit August 2012
auf ihrem Blog und tut dies
wirklich mit Leib und Seele!
Das sieht man
und 
das schmeckt man!
Also ran an eines ihrer tollen Rezepten!
Ich besuche Renate immer wieder gern...
...wenn auch nur virtuell. 


Und jetzt...
Jetzt bist du an der Reihe,liebe Renate:

---------------------------------------------


Die liebe MELLIMILLE
feiert ihren einjährigen Blog-Geburstag! 
Ich habe zur Party dieses Törtchen mitgebracht und wünsche auf virtuellem Wege:


Auf ein neues Jahr voller Blogger-Freude, tollen Rezepten und jeder Menge Inspirationen!
Schön, dich kennengelernt zu haben!

Da ich weiß, dass du eine Vorliebe für Topfen 
(ich komme aus Österreich, da heißt das nicht Quark) 
und Himbeeren hast, 
gibt´s heute die BESTE KÄSESAHNE der Welt für dich: 





Zubereitung Bisquitteig:
Den Backofen auf 180°C vorheizen (Ober-und Unterhitze), und eine Tortenform mit einem Durchmesser von 18 cm ausfetten.
Die Eier trennen. Das Eiweiß mit 40 g Zucker und einer Prise Salz zu Schnee schlagen. Mehl mit Backpulver und Maizena versieben. Dotter mit Staubzucker, 2 EL lauwarmen Wasser und der Zitronenschale schaumig rühren. Nun abwechselnd Eischnee und Mehlmischung unter die Dottermasse heben. Den Kuchenteig in die vorbereitete Form füllen und ca. 20 Minuten backen. 

Zubereitung Fülle:
Die Gelatine in Wasser einweichen und ein paar Minuten quellen lassen. Sahne steif schlagen. Die Himbeeren waschen.
Den Topfen mit Staubzucker, Zitronensaft und -schale, Vanillezucker und einer kleinen Prise Salz verrühren. Die Gelatine tropfnass in einen Topf geben und erhitzen, bis sich die Gelatine aufgelöst hat (ich erhitze immer etwas Grand Manier oder Rum in einem Topf, und geben dann die ausgedrückte Gelatine dazu). Nun Die Gelatine zügig in die Topfenmasse einrühren und die Sahne unterheben.

Fertigstellung:
Den Bisquit in der Mitte auseinanderschneiden und den Boden wieder in die Tortenform legen (den Tortenring umspannen). Die Hälfte der Topfenmasse darauf verteilen. Die Himbeeren auf der Topfencreme verteilen. Die andere Hälfte der Topfenmasse darüberstreichen. Den "Bisquit-Deckel" darauflegen, und die Torte mindestens 3 Stunden- besser über Nacht- kalt stellen. 

Bei einer Form mit 26 cm Durchmesser die Zutaten verdoppeln (eh klar)- und die Backzeit verlängern (40 Minuten).

Kommentare:

  1. Liebe Mellimille!

    Alles Gute und Liebe zum 1. Blog-Geburtstag - bitte unbedingt so weitermachen wie bisher - freu mich schon auf weitere tolle Rezepte von dir!

    Da hat die Renate aber wieder was leckeres gezaubert - so ein Käsesahnetörtchen ist ganz was leckeres - dazu noch die frischen Himbeeren, wunderbar!

    Liebe Grüsse und weiterhin viel Freude beim Bloggen!

    Kathrin

    AntwortenLöschen
  2. Die sieht ja toll aus! Und sogar mit Kerzchen :o)

    AntwortenLöschen