Freitag, 29. Januar 2021

Zupfkuchen Muffins mit Kirschen


Es geht doch nichts über die guten alten Kuchenklassiker. Hefezopf, Zitronenkuchen, Käsekuchen, Gewürzkuchen,... und Russischer Zupfkuchen. 
Leider geraten diese Klassiker oftmals in Vergessenheit und die Rezepte von ihnen werden, von den neueren und hiperen Rezepten, in die hinterste Ecke der Schublade verdrängt.
Bis.... jaaa,... bis ihre Stunde schlägt und der Gaumen die Erinnerung an diese Klassiker wiedererweckt.
Und dann gibt es kein Halten mehr: Omas Hefezopf muss auf den Frühstückstisch, Mamas Zitronenkuchen mit der knackigen dicken Zuckerschicht muss nachgebacken werden und Tante Rosis Russischer Zupfkuchen lässt uns träumen vom Sommer'90 mit der Picknickdecke unter dem Kirschbaum in ihrem Garten.
So ging es mir letzte Woche und dieser Traum vom Zupfkuchen und Sommer'90 wollte und wollte einfach nicht enden. Da gab es nur noch einen Weg aus dem Dilemma: BACKEN! 
Tante Rosi wäre stolz, denn ich habe ihr Klassikkuchenrezept in hipe kleine Muffins verwandelt und mit Sauerkirschen gespickt. 

Welchen Kuchenklassiker muss es denn bei euch immer wieder geben? Oder welchen Klassiker müsst ihr unbedingt mal wieder backen?
Verratet es mir doch gerne....



Zupfkuchen Muffins
mit Kirschen
ca. 18 Stück

Für den Teig:
200 g Mehl
30 g Backkakao
1 gehäufter Tl Backpulver
120 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Ei
125 g weiche Butter

Für die Quarkmasse:
500 g Magerquark
1 Pck. Vanillezucker
 2 Tl Vanilleextrakt
1 El Zitronensaft
1 Tl Abrieb einer Bio-Zitrone
3 El Speisestärke
2 Eier
190 g weiche Butter
......
optional: einige Tk-Sauerkirschen oder
Sauerkirschen aus dem Glas

Für den Teig alle Zutaten zusammen in einer Schüssel vermischen und zu einem glatten Teig kneten.
Backofen auf 170°C Umluft vorheizen.
Muffinblech mit Papier-Muffinförmchen auslegen.
2/3 des Teiges zu 18 gleich großen Kugeln rollen und in die Papierförmchen geben. Mit den Fingern den Teigboden platt drücken.
Für die Quarkmasse alle Zutaten zusammen in einer Schüssel mit dem Handrührgerät kurz (!) verrühren.
Jeweils einen gut gehäuften Esslöffel Quarkmasse auf den Teigboden in den Muffinförmchen geben.
Wer möchte kann jetzt 3-4 Kirschen pro Muffin in die Quarkmasse drücken.
Den restlichen Teig in kleine Stücke zupfen und auf die Muffins geben.
Die Muffins für ca. 40 Minuten backen, herausnehmen und vollständig abkühlen lassen.
Vor dem Servieren die Papierförmchen entfernen.



Lasst es Euch gut gehen und
Salut... Eure mellimille


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinterlasst mir doch gerne einen Kommentar: