Donnerstag, 11. April 2013

Wie wäre es denn mit einem Schuß Karamellsirup und dem Klassiker schlechthin : Schoko-Crossies !



In meiner Kindheit gab es einige Dinge,
die sich durch Ihren Karamellgeschmack
sich in meine Erinnerung eingebrannt haben.

So z.B.
die selbstgemachten Dampfnudeln von meiner Oma,
die unten am Boden eine Karamellkruste besaßen.

Oder die Apfelspätzle,
die am Ende mit Zucker bestreut wurden
und dadurch einen so unbeschreiblichen
karamelligen Geschmack bekamen.

Oder aber der warme Vanillepudding
mit darüber getröpfelten Karamellsirup!

Karamellsirup gab es 
auch zu Pfannkuchen
oder in warme Milch....

....Heute gibt es ihn im Kaffee!






Karamellsirup
Zutaten:
200g Zucker
250ml Wasser
Den Zucker schmelzen und hellbraun karamellisieren lassen. Bitte sehr vorsichtig sein, denn der Zucker wird sehr heiß.
 Auch darauf achten, dass der Karamell hellbraun bleibt, denn je dunkler er wird, desto bitterer schmeckt er. 
Dann das Wasser dazugeben. Das ist der kritische Punkt, denn das kann spritzen.
Aufkochen lassen, fertig. 
Abkühlen lassen und in eine Flasche füllen. Der Sirup muss nicht unbedingt im Kühlschrank aufbewahrt werden und ist viele Monate haltbar.



Der Klassiker schlechthin
sind aber die
Schoko-Crossies!

Es gab sie immer zur Weihnachtszeit
und jedes Jahr sagte meine Mutter
(auch heute noch):

"Warum machen wir die immer nur zu Weihnachten?
Eigentlich kann man die doch das ganze Jahr über essen."

Und Recht hat sie!

...denn:





Zweierlei Schokocrossies

1 Kg Vollmilchschokolade
1 Packung Cornflakes

Die Schokolade unter geringer Hitze
in einem grossen Topf 
schmelzen.

Cornflakes  hineingeben
und mit einem Holzkochlöffel unter die Schokolade 
rühren bis alle Flakes mit Schokolade überzogen sind.

Mit einem Esslöffel kleine Häufchen auf Backpapier geben
und am besten über Nacht trocknen lassen.

Bei der weissen Variante habe ich 
Weiße Schokolade mit Erdbeercrispies 
genommen.






Süße Grüße

und
Salut...Eure mellimille