Mittwoch, 24. Oktober 2012

Shopping ist ein Grund zum Backen Teil 1: Schoko-Dinkel-Cookies




Kennt Ihr das?

Da ist man so richtig sauer.
Ich meine so richtig richtig!
...und genervt!

Und da?
Da kommt auf einmal ein Lichtlein her!

So erging es mir diese Woche:

2 1/2 Stunden saß ich im Wartezimmer
meines Zahnarztes!
Mit Termin!
Auf den ich seit 4 Monaten gewartet habe!
Zur Kontrolle!
Und komme,
 trotz Termin,
 erst 2 1/2 Stunden später ins Behandlungszimmer!

" Tut uns leid,dass Sie ein wenig warten mussten.
Wir hatten ein paar Notfälle!"

Ein weeeeeenig???
(Mir tut es ja leid für die Notfälle.
Aber ich tat mir auch leid!)

Endlich wieder in Freiheit,
steuerte ich auf das Café an der Ecke zu,
denn ich brauchte jetzt einen Espresso.

Und da.....

...... da ging die Sonne auf!

Ich entdeckte einen neuen Laden!!!
Ein Store für Shabby-Look und Landhaus-Style.
Gefühlte 100 Etagéren, 
die komplett Kollektion von Riverdale,
Möbel im Shabby-Look,
Kerzen in allen Varianten,
Weihnachtsdeko,
Herbstimpressionen...


Uuuuuuund Cookie-Gläser!



Blöd nur,
das mein Mann mit dabei war!
(Vielleicht aber auch ganz gut...)

Aber auch er war von diesem Laden angetan!
Sowas hätte er noch nie gesehen.
Für Frauen ein Paradies,
meinte er.

Und so durfte ich zur Entschädigung der langen Wartezeit,
also für jede Stunde eins,
2 Cookie-Gläser mitnehmen.
(Schade, ich hätte auch 3 Stunden Wartezeit geschafft.)


Und diese wundervollen Gläser wollen ja auch gefüllt werden:

Mit
Schoko-Dinkel-Cookies





Schoko-Dinkel-Cookies
125 g Zartbitterschokolade

200 g Dinkel(vollkorn)mehl

3 g Natron
125 g weiche Butter
40 g Zucker
50 g brauner Zucker
25 g Puderzucker
Mark von 1 Vanilleschote
1/2 Tl Fleur de Sel

Schoko nicht zu fein hacken.
Mehl und Natron msichen,fein sieben.
Butter,Zucker und Vanillemark verrühren.
Mehl und Salz zugeben und rasch glatt verkneten.
Schoko kurz unterkneten.
( Evtl. ein Schuß Milch zu dem Teig geben)
Teig zu walnußgroßen Kugeln formen
und mit reichlich Abstand auf ein mit Backpapier
ausgelegtes Blech verteilen.
Im vorgeheizten Backofen bei 180°C 
ca. 13-15 Minuten hellgelb backen.
Auf Kuchengitter auskühlen lassen.





Frisch aus dem Ofen schmecken sie traumhaft.

Kalt schmecken sie auch sehr lecker,
aber....




.......sehen sie nicht einfach traumhaft schön in meinem
neuen Cookie-Glas aus ?!




Deswegen müssen die kleinen Krümelmonster
diesmal langsam krümeln,
damit ich noch lange diesen Anblick habe. 
*Scherz*



Liebste Grüße und Salut..... Eure mellimille


P.S. Im übrigen war ich nach nur 10 Minuten aus dem Behandlungszimmer draussen
mit absolut gesunden Beißerchen!




Kommentare:

  1. Lecker! Muss ich ausprobieren :)
    Liebe Grüße
    Ida

    AntwortenLöschen
  2. Die sind echt lecker... und gehalten haben sie dann doch nicht lange in dem tollen Glas!
    Also muss Nachschub her!!! ;-)
    Bis bald.... Melli

    AntwortenLöschen
  3. Die sehen echt lecker aus und ich würde sie gerne nachbacken. Aber irgendwie finde ich das Mehl nicht bei in der Zutatenliste. Gibt es eine Grammangabe oder macht man das nach "Gefühl".

    Liebe Grüße B.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uppps... Sorry!

      Habe es im Rezept verbessert!!!
      Nun klappt es bestimmt das leckere Cookierezept!
      Viel Spaß beim Nachbacken!!!
      Bis bald.... Melli

      Löschen