Donnerstag, 18. Oktober 2012

Kohlrabi-Tarte oder "Maaaama,ist das gesund?"





Hin und wieder müssen meine Kinder leiden!
In dem es nämlich Gemüse gibt.

Es gibt bei uns eigentlich zu jeder Mahlzeit Gemüse.
Aber sie leiden,wenn man
 im oder auf dem Essen das Gemüse sieht!

Das auch nicht bei jedem Gemüse-Essen...
Eigentlich sind meine Mädels da wirklich pflegeleicht.
Aaaaber wehe,es gibt Zucchini
 (die man sehr gut im Essen verstecken kann),
Paprika,Spargel oder....
Kohlrabi!

Also ein ganz schwarzer Tag für meine Kids!




Meine Hoffnung war gegen null,
zu dem ja auch noch eine ordentliche Portion
Kernmischung auf der Tarte landete.

Für den Crunch...
das funktioniert doch eigentlich immer.




Und Herr mellimille und Ich,
wir lieben Kohlrabi.
Schon beim Einkaufen fragten wir uns:

" Können wir das unseren Kindern antun?"
"Naja, wir hatten ja schon soooo lange keinen Kohlrabi!"
" Jaaaa, und er ist soooo gesund!"
" Eben! Und den ganzen Sommer über haben wir kein Kohlrabi gegessen."
"Und die ganzen Vitamine!"


....versuchten wir uns gerade die Situation schön zu reden?




Kohlrabi-Tarte

3 kleine Kohlrabi
Salz
200 ml Milch
100 ml Gemüsebrühe
10 Eier
70 g geriebenen Käse
1 Pck. TK-Kräuter
Pfeffer,Muskat
70 g Kernmischung/Sonnenblumenkerne

100 g Magerquark
3 El Milch
4 El Olivenöl
1 Ei
1/2 Tl Salz
200 g Mehl und Mehl zum Arbeiten
1/2 Pck. Backpulver


Kohlrabi schälen,in dünne Scheiben schneiden
und in kochendem Salzwasser ca. 3 Minuten
blanchieren,herausheben,abschrecken und
abtropfen lassen.
Milch,Brühe,Eier,Käse und Kräuter verrühren,
mit Salz,Pfeffer und Muskat würzen.
Backofen auf 160 °C vorheizen (Umluft).

Teig: Quark mit Milch,Öl,Ei und Salz verrühren.
Mehl mit dem Backpulver vermischen und unter
den Teig kneten.
Teig ausrollen und in die gefettete Springform geben,
einen Rand hochziehen.

Erst etwas Kräuter-Guss auf den Boden geben.
Die Kohlrabischeiben darauf verteilen.
Restlichen Kräuter-Guss und Kernmischung verteilen 
und den Kuchen ca. 45-55 Minuten backen.



Und was soll ich sagen?
Ich will Euch nicht anlügen:
Mein Mann und Ich waren pappesatt.
(Wir hatten ja auch eine ganze Tarte
 für uns Zwei alleine.)


....für die Kinder gab es an diesem Abend ein Butterbrot!
Es war ihnen doch zu gesund!

Kohlige Grüsse und Salute..... Eure mellimille




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen