Mittwoch, 2. September 2020

Waffeltorte mit Himbeercreme und Beeren

 


.... sie sind in einer Stunde da??? 
*Panik* *Kreischalarm* *Schweißausbruch*

So ging es mir vor zwei Wochen als sich, unerwartet Freunde von uns, ihren Besuch angemeldet haben, weil sie 'gerade' in der Gegend waren.
Ich liebe spontane Ideen und Besuche! So ist es ja nicht.
Aber ohne etwas anzubieten?! Das gibts bei mir/uns nicht!
Also schnell einen Blick in den Kühlschrank, Gehirn gestartet und losgelegt.


Entstanden ist dieses Ruckizucki-Fruchtige-Oberhammerleckere-Waffeltörtchen. 
Wir alle waren so verliebt in dieses Törtchen, so dass unsere Freunde nicht nur mit einem wohligen Gefühl im Magen Richtung Heimat fuhren, sondern auch einen Zettel mit dem Rezept für dieses Ruckizucki-Fruchtige-Oberhammerleckere-Waffeltörtchen in den Händen hielten.


Waffeltorte
mit Himbeercreme
und Beeren

Für den Teig:

125 g weiche Butter

150 g Zucker

1 Tl Zitronenabrieb

2 Eier (M)

150 g Mehl

30 g Speisestärke

100 g Sahne

Für die Creme:

200 g Mascarpone

100 g Himbeermarmelade

2 x Vanillezucker

2 El Zitronensaft

250 g Sahne

-------------

400 g frische Beeren

Weiche Butter mit dem Zucker und einer Prise Salz zu einer schaumigen Massen rühren.
Die Eier nacheinander zum Teigen geben und unterrühren.
Mehl und Speisestärke mit der Sahne unterrühren.
Teig 10 Minuten ruhen lassen.
Waffeleisen vorheizen. Die Backfläche dünn mit Butter oder neutralem Speiseöl einfetten.
Waffeln goldgelb ausbacken und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Für die Himbeercreme die Mascarpone mit der Himbeermarmelade und dem Zitronensaft verrühren.
Sahne mit dem Vanillezucker zusammen steif schlagen und unter die Himbeercreme heben.

Die erste Waffel-Etage mit einem Drittel Creme bestreichen und ein Drittel der Beeren verteilen.
So weiter verfahren bis drei Waffel-Etagen entstanden sind. Mit Creme und Beeren abschließen und vor dem Verzehr mit Puderzucker bestreuen.



Lasst es Euch gut gehen!

Salut.... Eure mellimille



Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinterlasst mir doch gerne einen Kommentar: