Freitag, 10. April 2020

Osterlämmchen und süße Ostereier


Zu Ostern darf bei uns auf dem Ostertisch das Osterlämmchen nicht fehlen.
Gebacken wird jedes Jahr nach einem alten Familienrezept und jedes Jahr freuen wir uns auf's Neue darauf.
Der Teig reicht für ein Lämmchen und für einige Ostereier, die an Ostern unseren Tisch schmücken (und natürlich auch gegessen werden dürfen).
Habt ihr Lust auf das weltbeste und ganz einfache Rezept für ein Osterlämmchen?
(Pssssst, es ist nicht nur das weltbeste Rezept für ein Osterlämmchen, sondern auch für den weltbesten Mamorkuchen.)




Mamorkuchenrezept
für ein Osterlämmchen

Zutaten: 
200 g Butter (oder Margarine)
170 g Zucker
4 kl. Eier
1 Prise Salz
abgeriebene Schale von einer Zitrone
2 Tl Backpulver
200 g Weizenmehl
2 El Milch
2 El Zitronensaft

Für den dunklen Teig
2 El Kakao
2 El Zucker
3 El Milch


Weiche Butter, Zucker, Eier, Salz und Zitronenabrieb mit dem
Handrührgerät cremig rühren.

Backpulver mit dem Mehl mischen und zusammen mit der Milch und dem Zitronensaft dazugeben und weitere 3 Minuten rühren.

Den Teig teilen und in die eine Hälfte Kakao, Zucker und Milch unterrühren.

Backform gut fetten und mit fein gemahlenen Haselnüsse oder Paniermehl ausstreuen.
Den hellen Teig hineingeben, anschließend den dunkelen Teig hineinfüllen  und den dunklen Teig mit einer Gabel spiralförmig unter
den hellen Teig mischen.

Im vorgeheizten Backofen auf der unteren Schiene bei 180 °C ca. 40-45 Minuten (evtl. 50 Minuten)  backen. Stäbchenprobe!!!
(Bitte darauf achten: Die Backzeiten können je nach Backform varieren! Die kleinen Eier brauchten nur 20 Minuten.)

Gutes Gelingen!



Lasst es Euch trotz allem an Ostern gut gehen und wunderschöne Feiertage!
Salut... Eure mellimille


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinterlasst mir doch gerne einen Kommentar: