Mittwoch, 17. Juli 2019

Schwedischer Aprikosen-Mandelkuchen


Dieses Jahr hängen unsere Obstbäume voll mit den süssesten Früchten: Kirschen, Pfirsische, Zwetchgen, Aprikosen....
Ich freue mich jetzt schon darauf alles in der Küche zu verarbeiten. Leckeren Blechkuchen, Chutneys für die Grillabende, Marmelade...
Ich liebe es, einfach ein paar Schritte raus in den Garten zu gehen und dann Kräuter, Gemüse oder Obst zu ernten und frisch in der Küche zu verwenden. 




Start macht dieses Jahr dieser leckere Aprikosen-Mandelkuchen, der sich auch wunderbar als Blechkuchen verwenden lässt. Dafür einfach die doppelte Menge zubereiten. 
Die Mischung von Orange mit Tonkabohne, den säuerlichen Aprikosen und der Zuckerkruste ist eine wahre Geschmacksexplosion.


Schwedischer
Aprikosen-Mandelkuchen
125 g Butter
200 g Zucker
2 Eier
1 Prise Salz
2 Tl Vanillezucker
150 g Mehl
2 Tl Backpulver
100 g Mandelblättchen
geriebene Tonkabohne
Abrieb von einer Bio-Orange
5-6 Aprikosen
2-3 El Zucker, Puderzucker

Ofen auf 160°C Umluft vorheizen.
Eine Springform mit Backpapier auslegen.
Die Eier mit dem Zucker gut verrühren.
Salz,Vanillezucker, geriebene Tonkabohne und Orangenabrieb zufügen.
Verrühren.
Mehl mit dem Backpulver zusammen einrühren.
Die Butter schmelzen und dazugeben. 
Alles zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten.
In die Form füllen.
Die Aprikosen, putzen, halbieren und entkernen. 
Die Aprikosenhälften auf den Teig legen und leicht rein drücken.
Die Mandeln und den Zucker auf dem Teig verteilen.
Kuchen für 25-30 Minuten backen.
Abkühlen lassen.
Mit Puderzucker bestreuen.



Lasst es euch schmecken und
Salut... Eure mellimille


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinterlasst mir doch gerne einen Kommentar: