Dienstag, 9. April 2013

Es steckt viel Spaß im Toffifee-Aufstrich...


Toffifee war damals für uns Kinder etwas ganz Besonderes!
Die gab es nicht für 'einfach mal so' !

Die Verpackung hat sich in den letzten 30 Jahren
auch kaum verändert:
Immer noch sind die kleinen Karamell-Nuß-Blomben
in einem Schiebekarton versteckt,
wo sie friedlich 
in ihren goldenen Mulden liegen
und auf ihren Einsatz warten.

Aber wehe die Packung war schließlich offen....
dann ging es ihnen an den Kragen!

Es brachte mich schier zum Wahnsinn,
weil diese Dingerchen
nicht so aus der Packung hüpfen wollten
wie ich es 
in der Werbung gesehen habe.
Dabei sollte man doch nur 
zwischen zwei Toffifee in das güldene Plastik drücken
und
schwupps, 
sollten sie einem entgegen springen.

Bei mir nie!

Mit meinem Bruder hatte ich regelrechte Wettkämpfe,
wer es wohl von uns beiden schaffen würde,
Toffifee zum Hüpfen zu bringen.

(...wie schon erwähnt: ich war es nie!)




Auch heute ist Toffifee für meine Kinder und mich 
etwas Besonderes.
...und noch besonderer sind sie als Aufstrich:


Toffifee-Aufstrich
1 Pck.
Toffifee
40 g
 Sahne
40 g
 Butter

Alle Zutaten in einen Topf geben 
und bei geringer Hitze alles zum Schmelzen bringen.
Dann wird alles mit einem Pürierstab fein püriert.
In ein Glas füllen und abkühlen lassen.
Fertig!





Und wie schaut es bei Euch aus?
Könnt Ihr Toffifee zum Hüpfen bringen?

Versucht es doch einfach mal,
wenn Ihr sie aus der Verpackung drückt
für diesen leckeren Aufstrich!


Ich werde jetzt mal üben gehen...

Liebe Grüße
und
Salut....Eure mellimille



Kommentare:

  1. Oh, leckerlecker, da isser! :) Und auch noch so easy. Nee, also zum Hüpfen bringen konnte ich diese Dinger auch nie - im Gegenteil, ich habe immer eine Ewigkeit gebraucht, um sie aus den Mulden zu wurschteln. Hat natürlich auch Vorteile - so kann man wenigstens nicht die ganze Packung innerhalb von 10 Minuten aufessen ;)
    LG
    Kitty

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kitty,
      du hast Recht: es gibt immer Vor-undNachteile!
      Vorteil ist sicherlich,dass man länger als 10 Minuten für die Packung braucht.
      Nachteil ist,dass der kleine Bruder das irgendwie mit dem Herausspringen voll raus hatte und immer gewonnen hat!
      ;-)
      Liebe Grüße
      Melli

      Löschen
  2. Haette es solch ein Aufstrich frueher bei uns gegeben, waere ich wohl niemals vom Fruehstueckstisch aufgestanden. Ich mag mir gar nicht vorstellen, wie gut das schmecken muss! Uebrigens gehoerte ich auch noch nie zu den Toffifee-Huepfern. Kann ich einfc

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Persis,
      diesen Aufstrich gibt es nur selten und an Sonn-und Feiertage!!!!
      Da geniesst man sooooo lange am Frühstückstisch, dass man am Ende allein da sitzt!
      ;-)
      Alles Liebe
      Melli

      Löschen
  3. Wow das klingt nach einem super Rezept. Und auch noch einfach und relativ schnell gemacht. *yammi* Das kommt auf meine To Do Liste. Danke =)

    Viele Grüße
    Ricki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ricki,
      das ist ja der Wahnsinn an diesem Aufstrich:
      er ist easypeasy und ratzefatz gemacht und macht ziemlich was her!!!
      Liebe Grüße
      Melli

      Löschen
  4. Ohhh...köstlich, ich weiß es ohne probiert zu haben ;-)

    Bei mir hüpfen die toffifees auch nicht, damals wie heute. Ich nehm es ihnen aber nicht übel und mampfe sie trotzdemB-)

    Liebe Grüße,
    Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Recht hast Du,Angela!
      Aus Trotz essen wir sie trotzdem und erst Recht!!!
      Und probier ihn! Auf einem leckeren warmen Brötchen oder fluffigen Croissant.....
      .....*sabber*
      Alles Liebe
      melli

      Löschen
  5. Da ist es ja! Vielen Dank fürs Rezept! Mmmmh...

    LG Sabrina von Erck-Werk.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabrina,
      versprochen ist versprochen!!!
      ;-)
      Liebe Grüße
      Melli

      Löschen
  6. ohje, ein toffifee Aufstrich! das mach ich aber definitiv nach! der wahnsinn! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...und soll ich dir was verraten:
      es soll auch mit Mars und Stickers funktionieren!
      Das werde ich definitiv mal machen!
      ;-)
      Alles Liebe
      Melli

      Löschen
  7. Mjamm, klingt das lecker !!
    Doch, manches Mal hüpften sie, die kleinen Karamellbomben... aber wie viele Packungen musste ich dafür verschlingen?!

    Herzliche Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha,..... Einige Packungen,einige Packungen!!!!
      Wie gesagt: mein Bruder war immer der Sieger in diesem Match!
      :-)
      (ich schaffe es auch heute noch nicht,diese Dingerchen zum Hüpfen zu bringen!!!)

      Löschen
  8. Uiii! Das klingt ja lecker! Den werde ich sicher bald ausprobieren! ;-)

    Machst du den Deckel eigentlich - wie beim Einkochen von Marmelade - gleich nach dem Abfüllen auf die Gläschen? Oder lässt du den Aufstrich erst ab-/auskühlen?
    Wie lange hält sich denn der Aufstrich? Und muss er im Kühlschrank gelagert werden?

    Im Übrigen habe ich es auch nie geschafft die Toffifee springen zu lassen.... Bei meinem Papi ging das immer einwandfrei - was er auch immer stolz uns Kindern demostriert hat! - , aber bei mir sind sie aus mysteriösen Gründen immer in ihren Mulden kleben geblieben....

    Ich wünsche dir noch eine schöne und ruhige Rest-Adventszeit!

    Liebe Grüße
    Niki

    von http://das-genusseck.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  9. HAllo Niki,
    danke für deinen lieben Kommentar…
    Also : ich mache die Creme immer für den "Gleich-Genuss" . Das heißt,ich lasse es abkühlen und verschließe es dann erst. Wie Marmelade einkochen eher weniger….
    Der Aufstrich hält sich bei uns nie sehr lang ;-) Aber ich stelle ihn immer zum Aufbewahren in den Kühlschrank. Vor dem Essen ein paar Minuten früher raus nehmen. So gelagert hält er sich schon ca. 2 Wochen.
    Gutes Gelingen!
    Melli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Melli,

      danke für deine Antworten auf meine Fragen. =)
      Ich habe den Toffifee-Aufstrich gerade eben gemacht, um ihn Weihnachten meinem toffifee-liebenden Cousin zu schenken. Denn bisher bekam er von meiner Mama jedes Jahr u.a. nur immer eine Maxi-Packung Toffifee geschenkt. Und als ich deinen Beitrag dann entdeckt haben, dachte ich mir: "Das wäre einmal eine nette Abwechslung zu den normalen Toffifee!" :-)

      Beim Aufstrich machen konnte ich natürlich nicht widerstehen und habe ihn selbst probiert. Und ich finde, der Aufstrich ist der HAMMER! Danke für die Idee und das Rezept! :-D


      Ich wünsche dir und deinen Liebsten ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest!

      Liebe Grüße
      Niki

      Löschen
  10. Meine Jungs lieben Toffiffee.
    Mit Deinem Rezept werde ich sie mal überraschen.
    Vielen Dank für diese tolle Idee.
    Herzliche Grüße

    AntwortenLöschen