Sonntag, 8. Juni 2014

*Elena isst* hat Geburtstag und ich bin eingeladen .... Pfannkuchentorte mit Erdbeercreme


Wie klein die Welt ist und erst Recht die Bloggerwelt,
weiß ich seit Februar diesen Jahres,
denn da wurde zu einem großen Bloggertreffen 
im Rhein-Main-Gebiet aufgerufen.
Als ich die teilnehmenden Blogger auf ihren Blogs besuchte,
stieß ich auf Elena isst.

Ihr Schreibstil gefiel mir.
Die Rezepte klangen lecker
und ihre Bilder waren erfrischend.
Kurzer Blick ins Impressum und
-Wummm-
da stand es:
Elena wohnt in meiner Nachbarstadt!


Schnell kamen wir über Facebook,instagram und Co. ins 'Gespräch'
und ich freute mich auf das große Bloggertreffen mit ihr.
Aber wie sollte es wohl sein:
Ich lag mit Angina flach und Elena hatte für 
ihre kleine Möhre keinen Babysitter.
Also haben wir bis heute noch keinen 'Live-Kontakt'...
... aber ich bin ganz guter Hoffnung,
dass das bald was werden könnte,
denn genau in der Mitte unserer Fahrtstrecke steht 
ein schwedisches Möbelhaus, das wir beide lieben ;-)


Als Elena mich fragte,
ob ich Lust hätte für Ihre Geburtstagspost-Reihe 
einen Beitrag zu schreiben,
musste ich nicht lange überlegen.
Nur beim Überlegen, was ich Leckeres 
für Elena mache,dauerte es etwas länger:
Vielleicht Macarons? 
Elena liebt und hasst sie zugleich!
Lieber ein amerikanisches Tortenrezept? 
Elena liebt ausgefallene Rezepte,
hat aber selbst 1000 von Ideen im Kopf!
Vielleicht etwas, was der kleinen Möhre gefallen würde?
Immerhin ist es der 1. Bloggeburtstag...
...und die kleine Möhre ist nun auch schon ein Jahr alt...
... was kleinen Kindern schmeckt, 
schmeckt bestimmt auch 'Elena isst'.
Was essen denn meine Kinder gerne?

-Zack-
Da war sie!
Die Idee für eine leckere Pfannkuchentorte
mit Erdbeercreme gefüllt!


Pfannkuchentorte 
mit Erdbeercreme

500 gr Mehl
150 gr Zucker
100 gr flüssige Butter
1x Vanillezucker
2 Tl Backpulver
3 Eier
500 ml Buttermilch
ca. 500 ml Sprudelwasser

Mehl,Zucker,Vanillezucker,Backpulver,
Eier und Butter in eine große Schüssel geben.
Buttermilch dazu geben und mit dem Handmixer verrühren.
Nach und nach das Sprudelwasser 
dazu geben und unterrühren. 
Nur so viel Wasser dazu geben,
bis der Teig die richtige Konsistenz hat.
Er sollte nicht zu dick und nicht zu dünn sein.
Nun etwas Butter in einer Pfanne schmelzen
und die Pfannkuchen goldgelb darin ausbacken.
Es ergibt ca. 12 Pfannkuchen,
davon dürfen aber 4 genascht werden. ;-)
Für die Torte brauchen wir 8 Stück.


300 gr Erdbeeren
500 gr Magerquark
200 ml Schlagsahne
1x Vanillezucker
100 gr Zucker
etwas Zitronenabrieb
1 Tütchen gemahlene Gelatine
gehackte Pistazien

Ca. 250 gr Erdbeeren waschen und putzen,
anschließend nicht zu fein pürieren.
Mit dem Magerquark, Zitronenabrieb und dem Zucker verrühren.
Die Gelatine nach der Gebrauchsanleitung auflösen.
Erst etwas kalte Quarkmasse zur Gelatine geben und gut verrühren,
dann zur Quarkmasse geben.
Sahne mit dem Vanillezucker zusammen steif schlagen
und unter die gelantinende Quarkmasse heben.
Die Creme kühl stellen,
bis sie etwas fester geworden ist.

Den ersten Pfannkuchen auf eine Tortenplatte legen.
Immer 2-3 Esslöffel auf einen Pfannkuchen geben 
und darauf verstreichen.
Bitte nicht ganz bis zum Rand die Creme verstreichen,
da sie sonst durch das Gewicht von oben
zu sehr raus gequetscht wird.
Nun abwechselnd Pfannkuchen und Creme stapeln.
Mit Creme abschließen.

Den Turm nun am besten mit 3-4  Schaschlikspießen sichern. :-)
Für ca. 4 Stunden in den Kühlschrank geben.

Vor dem Servieren die Torte mit den übrigen Erdbeeren dekorieren
und die gehackten Pistazien darüber streuen.














Liebe Elena,
auf ein neues Jahr voller Freude,tollen Rezepten 
und jeder Menge Ideen!
Schön,dich kennengelernt zu haben und auf ein
baldiges Treffen.
Geniesse deine große Geburtstagssause...

...und Euch schöne Pfingsten!

Salut... Eure mellimille


1 Kommentar:

  1. Wow! Bei so vielen Pfannkuchenschichten bekomme ich ganz gierige Augen. Ist das ein Dessert, oder könnte man das Türmchen mit viel Wohlwollen noch als süße Hauptmahlzeit durchgehen lassen? *hust*

    AntwortenLöschen