Freitag, 22. August 2014

...wie der liebe Gott in Italien: Gefüllte Kürbisblüten mit Parmesanhackfleisch


Ihr Lieben,
ich befinde mich gerade voll im Italy-Modus
und werde Euch deswegen ab heute 
mit 3 italienischen Köstlichkeiten versorgen.
Den Auftakt machen die lecker 
gefüllten Kürbisblüten auf spaghetti pomodori.


Die gefüllten Kürbisblüten sind in der italienischen Küche 
weit verbreitet und werden kalt als Antipasti gereicht
oder eben warm zur Pasta.

Man kann auch sehr gut die Blüten von Zucchini verwenden.
Die Blüten werden entweder mit Hackfleisch gefüllt oder frittiert,
zur Frittata dazu gegeben oder klein geschnitten 
und in das Pastasugo mit eingerührt.
Deswegen erfreue ich mich nicht nur an dem Anblick der gelben Blüten,
sondern verwende sie auch regelmässige in meiner Küche.



Gefüllte Kürbisblüten 

12-15 Kürbisblüten
oder Zucchiniblüten
500 g gemischtes Hackfleisch
1 Ei
eine halbe Zwiebel
50 g Paniermehl / Semmelbrösel
100 g geriebenen Parmesankäse
Olivenöl
Salz, Pfeffer


Die Blüten müssen mit Vorsicht behandelt werden!
Zuerst werden von unten die Dolden entfernt.
Am besten klappt das, wenn man sie mit leicht drehender Bewegung raus zieht.
Anschließend die Blüten mit nur wenig Wasser säubern
und mit einem Küchenkrepp trocken tupfen.

Die Zwiebel fein hacken.
Das Hackfleisch, das Ei, die gehackte Zwiebel, das Paniermehl und den Parmesankäse
miteinander vermischen und verkneten.
Salzen und pfeffern.
Nun die Blüten mit der Hackfleischmasse füllen.

Die gefüllten Blüten in eine Auflaufform legen,
mit Olivenöl beträufeln und im vorgeheizten Backofen bei 200 °C 
für ca. 20 Minuten backen.



Nach dem Backen können die gefüllten Blüten 
zu Spaghetti mit Tomatensoße gereicht werden.
Sie können aber eben auch ausgekühlt zur Antipasti gereicht werden...


Ciao, Ciao
und
Salut... Eure mellimille