Mittwoch, 1. Juni 2016

Rhabarber-Erdbeer-Streuselkuchen vom Blech


Mein Gott, bin ich glücklich. Wenn ich die Wörter Rhabarber, Verweigerung und family zusammen in einen Raum werfe, könnt ihr euch vielleicht dann vorstellen, warum ich dieses Jahr zur Rhabarbersaison besonders glücklich bin? Ich habe den Bann gebrochen! Meine Familie ißt tatsächlich Rhabarber. In jeder erdenklichen Form. Mit Genuss. Mit Freude. 
(Ok, bei meiner Kleinen muss ich in Sachen Genuss und Freude noch etwas daran arbeiten... aber sie ißt Rhabarber.)
Vergessen sind all die vergangen Jahre, in denen ich alleine vor einem Stück Rhabarberkuchen saß und mit verständnislosen Blicken angeschaut wurde. Vergessen sind all meine beherzten Rhabarberbackversuche, um meine Lieben in (m)ein Boot unter zu bekommen.


Woran diese Geschmacksveränderung liegt? Ich kann es euch nicht genau sagen...
Es begann mit dieser Rhabarbertarte, dass meine Mann und meine Mädels Geschmack am Rhabarber fanden. Seitdem darf ich mit ihm backen und experimentieren wie ich will. Ist das nicht schön?! 
Es macht mich so glücklich, beim Kaffeetrinken keine gerümpften Nasen gegenüber sitzen zu haben und kein wildes Herumgepikse beim Rhaberstückerausfischen aus dem Kuchen beobachten zu müssen.
Es ist nur eine Kleinigkeit, aber diese macht mich glücklich.
Deswegen nutze ich die Gunst der Stunde und geniesse noch die Rhabarbersaison, die leider bald zu Ende sein wird.
Ich geniesse sie zum Beispiel mit diesem Rhabarber-Erdbeer-Streuselkuchen vom Blech... gemeinsam mit meinen Lieben.


Rhabarber-Erdbeer-
Streuselkuchen

ZUTATEN Für 1 Blech
Für den Teig:
1 Würfel frische Hefe (42 g)
50 g Zucker
250 ml lauwarme Milch
500 g Mehl
1 Paket Vanillezucker
1 Prise Salz
50 g weiche Butter

1 kg Rhabarber
250 Erdbeeren
5 El Zucker

Für die Streusel:
250 g Mehl
200 g Zucker
150 g Butter



ZUBEREITUNG
Hefe zerbröckeln und in 250 ml lauwarmer Milch auflösen. Anschließend das Mehl in eine Schüssel sieben und mit Zucker, Vanillezucker, Butter und der Hefemilch vermischen und für ca. 5 min. kneten, bis ein glatter Teig entsteht.
Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort für eine Stunde gehen lassen. Danach noch einmal kurz durchkneten, den Kuchenteig auf die gewünschte Größe (Blech) ausrollen und auf mit Backpapier belegtes Blech legen.
Rhabarber waschen, schälen und in ca. 2 cm dicker Stücke schneiden. Rhabarberstücke zuckern. Erdbeeren waschen, putzen und in kleine Stücke schneiden. Rhabarber und Erdbeeren gleichmäßig auf dem Teig verteilen.
Für die Streusel das Mehl, die weiche Butter und den Zucker in eine Schüssel geben und mit den Händen durchkneten, bis Streusel entstehen. Diese gleichmäßig auf dem Kuchenbelag verteilen.
Den Kuchen im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene ca. 30 min. bei etwa 200 Grad backen.
Vor dem Verzehr den Kuchen auf einem Rost auskühlen lassen und vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.


...so, und wenn einem von euch langweilig ist, dann darf derjenige gerne mal zählen, wie oft das Wort Rhabarber in diesem Post vorkommt. 
Salut... Eure mellimille

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen