Sonntag, 6. Dezember 2015

Julgodis / Julback Nr.3: Saffranskaka / Safrankuchen mit Zitrone, Mandeln und Cranberries


Heute gibt es das Julgodis Nr.3 ... obwohl, es müsste heute eher Julback statt Julgodis heißen. In Schweden findet zur Weihnachtszeit Safran in vielerlei verschiedenen Gebäcken seinen Platz: in den Lussekatter, in Safranpfannkuchen, in Plätzchen und ganz klassisch im Kuchen. Wie zum Beispiel in meinem Kuchen. Mit der Frische der Zitrone, säuerlichen Cranberries und knackigen Mandelstücken... einfach ein kleines Weihnachtsträumchen!


Wenn ich mit Safran backe, fällt mir immer folgendes Kinderlied ein, dass ihr sicherlich alle kennt und ich dann ständig vor mich her summe: 

Backe, backe Kuchen,
Der Bäcker hat gerufen.
Wer will guten Kuchen backen,
der muss haben sieben Sachen,
Eier und Schmalz,
Zucker und Salz,
Milch und Mehl,
Safran macht den Kuchen gehl!
Schieb, schieb in’n Ofen ’nein.

….so unrecht hat das Lied gar nicht, oder !


In meine neue Kuchenbackform bin ich ja ganz verknallert...
Für diese Form und jede andere große Gugelhupfform empfehle ich folgende Mengenangaben. Bei einer kleiner Gugelhupfform einfach das Rezept halbieren:


Saffranskaka
(Safrankuchen)

Zutaten:
150 g Butter
360 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
0,5 g Safran
350 g Zucker
6 Eier
Zitronenabrieb von 2 Zitronen
100 ml Zitronensaft
200 ml Milch
50 g gehackte Mandeln
100 g getrocknete Cranberries
Puderzucker
Semmelbröseln


Zubereitung:
Die Gugelhupfform einfetten und mit Semmelbröseln ausstreuen. Die Butter schmelzen. Mehl und Backpulver miteinander vermischen. Eier, Zucker und Safran mit einem Handrührgerät schaumig rühren. Den Zitronenabrieb einrühren. Die Mehlmischung zusammen mit der Butter, dem Zitronensaft und der Milch nach und nach hineingeben und mit einem Schneebesen vorsichtig zu einem gleichmässigen Teig verrühren.
Den Teig in die Form geben und auf der untersten Schiene beo 175°C Umluft ca. 40-45 Minuten backen. Den Kuchen auf ein Kuchengitter stürzen und ein paar Minuten warten bevor der Kuchen aus der Form gelöst wird. Abkühlen lassen und mit viel Puderzucker bestreuen.
(nach einer Idee aus " Süßes Fest", Verlag: Thorbecke)


Ich wünsche Euch einen wunderschönen 2. Advent und Salut... Eure mellimille


Kommentare:

  1. Hallo Mellimille
    Danke für das schöne Rezept. Ich werde mir den Link gleich speichern. :-) Wo findet man eigentlich so eine tolle Backform? Und der Kuchenteller ist ebenfalls wunderschön. Hast Du mir einen Tipp?

    Danke und liebe Grüsse
    Elli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elli,
      die Kuchenplatte gab es im Depot und außergewöhnliche Kuchenbackformen findest du bei Nordic Ware.... Viel Spaß beim Nachbacken!

      Löschen
    2. Hallo Mellimille
      Supi! Danke. Kann es kaum erwarten :-)
      Bis bald
      Elli

      Löschen