Dienstag, 31. März 2015

Haddu Möhrchen #3: Bandnudeln mit Möhren und Pistazienpesto



Hallo, meine Lieben! Nudeln gehen immer, oder?! Auch zur Osterzeit. 
In einem frühlingshaften Gewand passt diese Pasta perfekt zum Osterfest und verzückt jeden Osterhasen.... ähmmm ... Gast am Tisch. 


Pistazienpesto habe ich auf Sizilien kennen und lieben gelernt. Auf der Durchfahrt durch Bronte, der Pistazienhochburg Siziliens, gibt es die leckersten Pistaziengerichte weltweit. Frittierte Reiskugeln mit Pistazien gefüllt, süße Pistaziencreme, Pistazienpudding.... und Pistazienpesto:

Pistazienpesto

200 g geröstete und gesalzene Pistazien
3 El geriebenen Parmesan
Sonnenblumenöl
Olivenöl
Salz

Die Pistazien schälen und in ein hohes Püriergefäß geben.  Den Parmesan und so viel Sonnenblumenöl dazu geben bis die Pistazien bedeckt sind. Öl mit Pistazien pürieren. Nun mit Olivenöl auffüllen, nochmals pürieren und so viel Olivenöl dazu geben bis ein geschmeidiges, fließendes Pesto entstanden ist. Mit Salz abschmecken. In ein verschließbares Glas geben und im Kühlschrank hält sich das Pistazienpesto mehrere Wochen.

Tip: Warum ich nicht nur Olivenöl verwende? Wenn man Olivenöl zu lange püriert kann es scharf und bitter werden. Deswegen püriere ich am Anfang immer erst mit einem neutralen Öl und geben erst am Schluß das gute Olivenöl dazu.


Wer möchte, kann die Pasta auch gerne selbst machen. ich habe mich für die schnelle Variante entschieden ... und Bandnudeln gekauft. Die Bandnudeln nach Packungsanleitung kochen. Inzwischen 4 Karotten schälen und mit dem Sparschäler dünne Karottenstreifen abhobeln. Die Karottenstreifen 1 Minute vor Ende der Garzeit zu den Bandnudeln geben. Abgiessen und die Bandnudeln mit Karotten und dem Pistazienpesto zusammen auf den Tellern anrichten.


Schnell, einfach und lecker! So mag ich das...
Bis morgen und Salut..... Eure mellimille


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen