Freitag, 17. Februar 2017

Schwarzwälder Kirsch-Krapfen (Berliner, Kreppel, Pfannkuchen,ect.)


Hallo, meine Lieben! Ich habe euch ja versprochen, dass ich euch bis zum Rosenmontag noch einige Krapfenrezepte zeige. Nach dem italienischen Klassiker im Krapfengewand, gibt es heute den deutschen Klassiker schlechthin in Krapfenform: den Schwarzwälder Kirsch-Krapfen.
Dieser Krapfen schmeckt wie eine Schwarzwälder Kirschtorte, nur eben handlicher. 



Schwarzwälder Kirsch-Krapfen
Zutaten:
600g Mehl
1 Würfel Hefe
1/2 Päckchen Backpulver
100g Zucker
1 Prise Salz
100g weiche Butter
3 Eigelb
300 ml Milch
Zubereitung: 
Mehl, Zucker, Backpulver,Salz und Eigelb in eine Schüssel geben. Milch mit der Butter zusammen erwärmen und anschließend die Hefe darin auflösen. Zur Mehlmischung geben und alles ordentlich durch kneten bis eine Teigkugel entstanden ist. An einem warmen Ort abgedeckt für 1 Stunde ruhen lassen. Den Teig danach einmal durchkneten und dann ca. 25 Stücke abschneiden und runde Kugeln formen. Die Kugeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und abgedeckt ca. 45 min gehen lassen.
Den Backofen auf 200° vorheizen. Die Berliner anschließend bei 180° Umluft ca.10-15 Minuten goldbraun backen.

Blech herausnehmen und mit ein wenig flüssiger Butter rund herum bestreichen.

Tipp: ich backe immer 25 Stück fertig, nehme anschließend nur 5-6 Berliner zum Befüllen und friere den Rest ein. 
Bei Bedarf nehme ich mir einige aus dem Gefrierschrank, lasse sie auftauen, gebe sie für 5 Minuten kurz bei 50°C in den Ofen und befülle sie anschließend mit einer Füllung wie z.B. Marmelade, Eierlikörsahne, Pudding, ect..



Füllung für ca. 8-10 Krapfen:
400 g Schlagsahne
2 x Vanillezucker
1 Glas Schattenmorellen
(evtl. Kirschwasser)
1-2 El Speisestärke
2 El Zucker
Zartbitterschokoladenraspel
................
Puderzucker
Kirschsaft

Kirschen abgießen und dabei den Saft auffangen.
Bis auf ca. eine Tasse Kirschsaft den restlichen Saft mit den Kirschen in einem Topf erwärmen.
Ca. 5 El Kirschsaft in einer Tasse mit 1-2 El Speisestärke glatt rühren, anschließend mit dem Zucker (und dem Kirschwasser ) zu den Kirschen geben und kurz aufköcheln lassen bis die Kirschen eingedickt sind. Abkühlen lassen. 
Sahne steif schlagen und mit dem Vanillezucker süßen.
Aus ca. 200 g Puderzucker und etwas Kirschsaft einen nicht zu flüssigen Guss anrühren.
Die Krapfen aufschneiden. Den Deckel mit dem Guss bestreichen, mit den Schokoladenraspeln bestreuen und evtl.mit einer Kirsche garnieren und Puderzucker bestäuben.
Die untere Hälfte wird mit Kirschen und der Schlagsahne gefüllt. Anschließend wird der Deckel wieder darauf gesetzt. 


Helau, Alaaf und Salut... Eure mellimille


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen