Donnerstag, 23. Februar 2017

Krapfen Brasiliana... Tanze Samba mit mir, tanze Samba die ganze Nacht....


....ein dreifach donnerndes Helau, Helau, Helau!
Die fünfte Jahreszeit hat nun uns alle im Griff und es gibt kein Entkommen. Entweder man schunkelt fröhlich mit oder verkriecht sich ab jetzt bis zum Aschermittwoch in seinen eigenen vier Wänden. 
Ich suche immer nach dem gesunden Mittelweg: Kappesitzungen und Co. vermeide ich, aber Kreppel und Faschingsumzüge lasse ich mir schmecken.
Und zu Fasching darf es dann auch ein Krapfen mit ein paar Umdrehungen geben, oder?!



Mit diesem Kreppel /Krapfen Brasiliana katapultiert ihr euch direkt zum Karneval nach Rio: cremige Rumsahne, frische Annansstückchen und crunchy Kokoschips... Achtung: nach dem Verzehr tanzen die Füße nur noch Samba zu heißen Rythmen!



Krapfen Brasiliana

Zutaten:
600g Mehl
1 Würfel Hefe
1/2 Päckchen Backpulver
100g Zucker
1 Prise Salz
100g weiche Butter
3 Eigelb
300 ml Milch
Zubereitung: 
Mehl, Zucker, Backpulver,Salz und Eigelb in eine Schüssel geben. Milch mit der Butter zusammen erwärmen und anschließend die Hefe darin auflösen. Zur Mehlmischung geben und alles ordentlich durch kneten bis eine Teigkugel entstanden ist. An einem warmen Ort abgedeckt für 1 Stunde ruhen lassen. Den Teig danach einmal durchkneten und dann ca. 25 Stücke abschneiden und runde Kugeln formen. Die Kugeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und abgedeckt ca. 45 min gehen lassen.
Den Backofen auf 200° vorheizen. Die Berliner anschließend bei 180° Umluft ca.10-15 Minuten goldbraun backen.


Blech herausnehmen und mit ein wenig flüssiger Butter rund herum bestreichen.



Tipp: ich backe immer 25 Stück fertig, nehme anschließend nur 5-6 Berliner zum Befüllen und friere den Rest ein. 
Bei Bedarf nehme ich mir einige aus dem Gefrierschrank, lasse sie auftauen, gebe sie für 5 Minuten kurz bei 50°C in den Ofen und befülle sie anschließend mit einer Füllung wie z.B. Marmelade, Eierlikörsahne, Pudding, ect..



Füllung für 4 Krapfen: 

200 ml Schlagsahne
3 Tl Rum
eine halbe frische Ananas
Kokoschips
4 El Puderzucker
1 El Zitronensaft

Aus Puderzucker und Zitronensaft einen Guss anrühren. Die Krapfen halbieren. Auf die Deckel den Guss pinseln und mit den Kokoschips bestreuen. 
Sahne steif schlagen. Den Rum vorsichtig unterheben. Die Rumsahne auf die unteren Teile der Krapfen verteilen. 
Die Ananas schälen und in dünne Scheiben schlagen und auf die Rumsahne legen. Das obere Krapfenteil auflegen. Gleich servieren.



Ich wünsche Euch wilde und bunte Faschingstage... 
Salut Eure mellimille





Kommentare:

  1. Leckeres Rezept.
    Habe erst gestern die Berliner ohne Füllung nachgebacken. Köstlich!

    Allerdings würde ich hier keine frische Ananas nehmen. Das Enzym Bromelain zersetzt die Milcheiweiße in Milchprodukte, so dass sie mit der Zeit bitter schmecken. Daher hier vielleicht lieber Ananas aus der Dose verwenden. :) Hier ist das Enzym Bromelain durch die Hitzebehandlung der Konserve inaktiv..


    Freu mich auf weitere Rezepte
    Viele Grüße
    Valerie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Valerie, lieben Dank für deinen Hinweis.
      Mir war bekannt, dass Ananas mit Milchprodukten Bitterstoffe auslöst. Deswegen habe ich im Rezept stehen: "Gleich servieren". Ich finde frische Ananas einfach aromatischer als Dosenananas. Den Krapfen sollte man schon alleine wegen der Sahne nicht längere Zeit stehen lassen. Es schmeckt einfach frisch besser.
      Lieben Dank für deine Erklärung und liebe Worte.
      Helau und Alaaf
      Melli

      Löschen