Dienstag, 18. Oktober 2016

Mais-Apfelmus-Schnitten mit Baiser (gluten- und laktosefrei)



Wer es noch nicht von euch weiß, dem sage ich es heute gerne noch einmal: Ich liebe den Herbst! Ich liebe seine Farben, sein Licht, seine Stimmung und besonders seine Gaben. Wirsing, Kürbis, Äpfel, Birnen, Mais...
Stundenlang könnte ich mit meiner Family über die Felder und durch die Wälder spazieren. Dabei beobachten wir die Natur, die für uns der größte und beste Künstler ist. Dunkelrot gefärbte Blätter, tieforangene Kürbisse und goldene Maisfelder mit ihren meterhohen Stauden. 
Wenn wir dann wieder nach Hause kommen, gibt es doch nichts schöneres als eine heiße Tasse mit Pumpkin Spice Latte und einem ordentlichen Stück Kuchen auf dem Teller.
Dieses Mal gab es bei uns einen gluten- und laktosefreien Apfelmuskuchen, der mit Maismehl gebacken und einer zarten Baiserschicht gekrönt wurde.
So schmeckt mir der Herbst! 
Ach ja, habe ich schon gesagt, dass ich den Herbst liebe?!



Apfelmus
8 Äpfel
Saft einer Zitrone
1 Tl Zimt
5 El Zucker

Äpfel schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Apfelstücke zusammen mit dem Zitronensaft, Zimt und Zucker in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Ca. 15 Minuten unter gelegentlichen Rühren köcheln lassen. Anschließend mit einem Kartoffelstampfer (oder Pürierstab) zermanschen. 



Mais-Apfelmus-Kuchen
500 g laktosefreier Naturjoghurt
400 g Maismehl
120 ml Sonnenblumenöl
4 El Zucker
1x Vanillezucker
4 Eigelb
Saft einer halben Zitrone
1/2 Tütchen Backpulver
----------
1x Apfelmus (siehe oben)
---------
4 Eiweiß
eine Prise Salz
4 El Zucker
2 El kaltes Wasser

Zubereitung: Das Maismehl mit dem Backpulver, Zucker und Vanillezucker mischen. Den Joghurt, das Öl, die Eigelbe und den Zitronensaft hinzufügen und alle Zutaten zu einem homogenen Teig verrühren.
Die Hälfte des Teiges in eine mit Backpapier ausgelegte quadratische Backform (oder Auflaufform) geben und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen bei 175°C für 15 Minuten backen.
Nun den Apfelmus auf den halbgebackenen Kuchenboden geben und auf dem Boden verstreichen. Die andere Teighälfte über der Apfelmusschicht verteilen und glatt streichen. Im Backofen für 20 Minuten zu Ende backen.
Das Eiweiß mit der Prise Salz steif schlagen. Das Zucker und das Wasser dazu geben und für weitere 3-5 Minuten mit dem Handrührgerät schlagen. Den Eischnee auf den gebackenen Kuchen verstreichen und für 5 Minuten bei 200 °C backen. Abkühlen lassen und in Kuchenschnitten schneiden. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben und nach Wunsch etwas *Pumpkin Spice Sirup* darüber träufeln.



Lasst auch ihr euch den Herbst schmecken und 
Salut... Eure mellimille

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen