Donnerstag, 16. Juni 2016

Rhabarber-Trümmertorte


Langsam neigt sich die Rhabarberzeit dem Ende zu. Leider.... ich liebe einfach dieses Gemüse. Ja, Rhabarber ist Gemüse, auch wenn es von den Supermärkten gerne in die Obstabteilung gesteckt wird.
Zum Ende der Saison lassen wir es noch einmal richtig krachen und servieren dem Rhabarber einen gebührenden Abschied.


Eine Trümmertorte ist leicht zu machen und schindet bei Gästen ordentlich Eindruck. Die Hauptsache aber ist: Sie schmeckt einfach Bombe!
Praktischerweise kann man eine Trümmertorte mit vielen andern Obstsorten ebenfalls zaubern. Zum Beispiel mit Stachelbeeren, Johannisbeeren, Himbeeren....


Rhabarber-Trümmertorte
Für den Teig:
150 g Butter
150 g Zucker
180 g Mehl
4 Eigelb
1 Ei
1 Pck. Vanillezucker
3 Tl Backpulver
4-5 El Milch
50 g Mandelblättchen

Für das Baiser:
200 g Zucker
4 Eiweiß

Für die Rhabarberschicht:
600 g Rhabarber, geschält
2 Pck. Vanillepudding
 6 El Zucker
etwas Flüssigkeit

Für die Füllung:
500 g Schlagsahne
 2 El Zucker

Puderzucker



Zubereitung: Wenn möglich zwei gleich große Springformen (26 cm) fetten oder mit Backpapier auslegen. Man kann den Teig auch nacheinander backen, falls nur eine Springform vorhanden ist.
Den Backofen auf 200 °C vorheizen.
Aus Butter, Zucker, Mehl, Eigelb, Vanillezucker, Backpulver und Milch einen Rührteig herstellen und jeweils die Hälfte des Teiges in die Springform geben und glatt streichen.
Das Eiweiß zu Eischnee schlagen und dabei den Zucker langsam einrieseln lassen. 
Den fluffigen Baiser jeweils zu Hälfte auf den Teig in den Springformen geben. Mit den Mandelblättchen beide Böden bestreuen und nacheinander bzw. bei Umluft 180°C zeitgleich für 20 bis 25 Minuten backen. Danach abkühlen lassen.

Den geschälten Rhabarber in kleine Stücke schneiden. In einem kleinen Kochtopf mit etwas Flüssigkeit weich köcheln. Das Puddingpulver mit dem Zucker und etwas Flüssigkeit glatt rühren und zu dem Rhabarber geben. Unter Rühren kurz aufköcheln lassen. Abkühlen lassen.

Die Sahne zusammen mit dem Zucker steif schlagen.
Den ersten Tortenboden auf eine Tortenplatte geben. Einen Tortenring darum legen. Auf den ersten Tortenboden kommt die Rhabarberschicht, dann die Schlagsahne und am Schluß wird der zweite Tortenboden, den ich vorher in 12 Tortenstücke geschnitten habe, auf die Sahneschicht. Für ca. 1-2 Stunden in den Kühlschrank geben. Vor dem Servieren den Tortenring entfernen und mit Puderzucker bestäuben. 


Genießt noch am Wochenende den letzten Rhabarber für dieses Jahr und laßt es Euch gut gehen.
Salut... Eure mellimille

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen