Freitag, 10. Juni 2016

*Rezension 'Mein Blaubeersommer' ... Joghurt-Blaubeer-Gugelhupf


Als im Frühjahr 2014 das Buch 'Der Sommer der Blaubeeren' erschien, war dieses in Windeseile in aller Munde. Die Social Media Kanäle waren voll von verzückten Kommentaren zu diesem Roman und selbst meine sonst nur Krimi lesende Kollegin konnte von dieser Liebesgeschichte nicht ab. Sie verlieh das Buch einmal ringsrum durch das gesamte Kollegium.
Auch ich hatte die Geschichte an einem Wochenende durch und schwebte im Blaubeerenhimmel.
Ein Jahr danach erschien ergänzend das Koch- und Backbuch ' Mein Blaubeersommer' zu dem Roman. Blaubeeren wohin man schaut... 




Story: Kurz vor ihrer Hochzeit fährt die New Yorker Anwältin Ellen Branford in den abgelegenen Küstenort Beacon, um den letzten Wunsch ihrer Großmutter zu erfüllen. Sie soll einen Brief überbringen und hofft, die Angelegenheit schnell erledigen zu können. Doch schon bald ahnt sie, dass sich dahinter viel mehr verbirgt. Denn inmitten von Blaubeerfeldern wartet eine alte Geschichte von Liebe und verlorenen Träumen auf Ellen – die ihr zeigen wird, dass man manchmal all seine Pläne über den Haufen werfen muss, um das wahre Glück zu finden …
Meine Meinung zu 'Der Sommer der Blaubeeren': 
Ein wunderschöner Roman. Ich habe dieses Buch inzwischen dreimal gelesen und jedesmal träume ich mich wieder davon.
Ellen ist eine unheimlich nette Hauptdarstellerin und auch die weiteren Personen werden so liebevoll von Mary Simses dargestellt und beschrieben, dass der Leser meinen könnte, er kennt sie schon seit Jahren persönlich.
Ein tolles Buch für den Sommer. Es weckt die Lust auf grüne Wiesen, Wälder, Cafés und auf Blaubeermuffins. Für letzteres findet der Leser am Ende des Buches ein Rezept.

  • Gebundene Ausgabe: 80 Seiten
  • Verlag: Bassermann Inspiration (11. Mai 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3572081904
  • ISBN-13: 978-3572081905

Verlag: "Schicken Sie uns Ihr Blaubeer-Lieblingsrezept!" Dieser Aufforderung folgten viele Leser des Bestsellerromans "Der Sommer der Blaubeeren" - und daraus entstand dieses Buch. Tauchen Sie ein in die große Vielfalt dieser tiefblauen Frucht. Genießen Sie dieses wunderbare Aroma in süßen und pikanten Speisen.


Meine Meinung zu 'Rezepte zum Verlieben - Mein Blaubeersommer': Ein solides Buch mit 33 Rezepten rund um die Blaubeere.
Bei dem Aufruf des Verlages, sein Lieblingsblaubeerenrezept einzureichen, kam eine schöne Sammlung zusammen. Grießauflauf, Rahmkuchen, Cupcakes, Eis, Quarkspeisen, Kuchen, Getränke.... alles in lilablau.
Zu jedem Rezept gibt es ein passendes Bild. Die Fotografien sind schön und machen Appetit.
Für die Rezepte braucht man keinen Firlefanz. Das meiste hat man zu Hause oder bekommt es im Supermarkt um die Ecke.
Die Rezeptbeschreibungen sind leicht verständlich - allerdings nicht mit 100 % Gelinggarantie: ich habe inzwischen 4-5 Rezepte nach gebacken bzw. nach gekocht, und nicht alle sind etwas geworden. Das finde ich Schade und für Kochanfänger frustrierend.
Nichts desto Trotz, ist es ein nettes Buch rund um die Blaubeere, das dem Leser neue Ideen und Input für einen gelungenen lilablauen Blaubeerensommer liefert.


Joghurt-Blaubeer-Gugelhupf

300 g griechischer Joghurt
3-4 El Puderzucker
2-3 El Zitronensaft (optional)
120 g geputzte Blaubeeren
etwas Baisergebäck / Meringues

Zubereitung: Den Joghurt mit Puderzucker (und Zitronensaft) glatt rühren. Die Blaubeeren hinzufügen und vorsichtig umrühren.
Die Masse in ein Silikon-Mini-Gugelhupfform oder in Eiswürfelbehälter füllen und im Kühlschrank mehrere Stunden kühlen, bis die joghurtmasse fest ist. (Am besten über Nacht)
Die Gugelhupfe aus der Form lösen, auf Teller verteilen und mit zerbröselten Meringues bestreuen.
Ca. 5 Minuten vor dem Servieren anrichten.

(Nach dem Rezept Joghurt-Blaubeer-Fischlis aus dem Buch "Mein Blaubeerensommer")


Ich wünsche Euch einen blaubeerstarken Sommertag
und Salut... Eure mellimille

Vielen Dank an Random House und Bassermann Inspiration, die mir dieses Buch als Rezensionsexemplar kostenlos zur Verfügung gestellt haben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen