Mittwoch, 17. Februar 2016

*Rezension* JETZT! Nudeln von Sebastian Dickhaut .... Älplermagronen


Ich weiß nicht wie es euch geht, aber ich behaupte "Nudeln gehen immer". Keine Zeit zum Kochen? NUDELN! Deine Kinder stehen mit einer ganzen Horde Freunde im Flur, die zum Essen bleiben wollen? NUDELN! Sommer, Sonne, Sonnenschein,gemütliches Beisammensein mit einem Gläschen Wein im Garten? NUDELN! Kalte, klare Luft, nach einem langen Winterspaziergang? NUDELN! Mit Freunden in einer Schweizer Almhütte? NUDELN! Nudeln??? Oh ja! Nämlich superleckere Älplermagronen. Ähnlich wie Käsespätzle, nur das bei Älplermagronen auch noch feine Kartoffelstückchen mitmischen. 
Das Rezept habe ich aus einem wundervollen Kochbuch, das sich ganz und gar der Nudel verschrieben hat:


  • Gebundene Ausgabe: 240 Seiten
  • Verlag: Südwest Verlag (30. März 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3517093580
  • ISBN-13: 978-3517093581

Vorschautext des Buches: 
Alle lieben Nudeln: Die Italiener ihre Pasta asciutta, die Indonesier ihr Bami goreng, die Japaner ihre Ramen, die Bayern ihre Kässpatzen. Und ganz viele lieben das alles zusammen. Deswegen ist Nudeln kochen immer eine gute Tat, überall und zu jeder Zeit. Und mit diesem Buch helfen wir, Gutes zu tun – mit über 100 Rezepten für Spaghetti, Spätzle oder japanische Soba-Nudeln. Natürlich sind die Klassiker der Pasta-Küche ebenso dabei wie die beliebtesten Nudelgerichte Asiens – authentische Haus- und Lieblingsrezepte, die sich alle gut bei uns machen lassen. Das innovative Konzept bietet für jedes Rezept eine Kurzversion für den geübten Koch – so wie die Freundin, die man fragt: "Mensch, wie haste denn das gemacht?" – und eine Langversion für Anfängerköche.



Meine Meinung zu dem Buch: Dieses Buch lässt wirklich keinen (Nudel-) Wunsch aus! Ob asiatisch, mediterran oder bayrisch. Ob überbacken, mit Saucen oder als Suppe. Als Beilage, Hauptspeise oder Dessert. One Pot Pasta, aufwendige Gerichte oder in 15 Minuten zubereitet. 
In diesem Buch ist für jeden Geschmack etwas dabei. Die Rezepte sind gut verständlich und die Bilder machen Hunger. 
Es wird gezeigt, dass es nicht immer die einfache Tomatensauce sein muss, sondern, dass mit wenigen extra Zutaten der gewisse Pfiff in eine Sauce gezaubert werden kann.
Über 100 Rezepte sind in diesem Buch enthalten und diese sind in verschiedene Kategorien eingeteilt:

Nudeln Pur
Nudeln mit viel Sauce
Nudeln aus der Pfanne
Nudeln aus dem Ofen
Nudeln in Salaten und Suppen
Speisekammer

Der Autor stellt im hintersten Teil des Buches über 70 verschiedene Nudelsorten vor. Nudeln wohin das Auge reicht...
Ein wahrer (Nudel-) Schatz!


Älplermagronen

400 g vorwiegend festkochende Kartoffeln
60 g Butterschmalz
250g kurze Makkaroni
1/2 l Milch
1/4 l klare Brühe
Salz, Pfeffer
2 Kleine Zwiebeln
300 g kräftigen Käse wie z.B. Emmentaler
oder Gruyére, frisch gerieben
Butter für die Form

Kartoffeln schälen, in grobe Würfel schneiden. 2 El Butterschmalz in einem großen Topf schmelzen und dann unter Rühren die Kartoffelwürfel 3 Minuten braten.
Die Nudeln 1 minute mitbraten, dann mit Milch und Brühe aufgießen, mit Salz und Pfeffer würzen und unter gelegentlichen Rühren bei mittlerer Hitze 12-15 Minuten köcheln lassen, bis die Kartoffeln gar und die Nudeln bissfest sind.
Inzwischen die Zwiebeln halbieren, abziehen und in Halbringe schneiden. Diese in einem Topf im übrigen Butterschmalz zugedeckt bei kleiner Hitze in 5 Minuten weich dünsten, dann offen bei stärkerer Hitze unter Rühren bräunen.
Den Ofen auf 200 °C Umluft vorheizen. die gegarten Älplermagronen mit 200 Gramm Käse vermengen und in eine gebutterte Auflaufform füllen.
Die Zwiebeln und den übrigen Käse darüber verteilen und alles auf der mittleren Schiene für gute 5 Minuten in den Ofen schieben bis der Käse geschmolzen ist und zu bräunen beginnt. Das Gericht gleich servieren. dazu passt prima ein Tomatensalat.


Oan Guadn und Salut... Eure mellimille

Vielen Dank an Random House und den Südwest-Verlag, die mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben. Das Buch ist z.B. Hier erhältlich...


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen