Freitag, 4. September 2015

#Ichbacksmir: Johannisbeer-Streuselkuchen


Ich habe mich sooooo gefreut als ich Claras neues #Ichbacksmir-Thema erfahren habe: alles dreht sich in diesem Monat um diese kleinen, knusprigen Streuselchen, die jedem Kuchen den gewissen Pfiff verpassen.
In Hessen wird der Streuselkuchen 'Krimmelkuchen' oder 'Ribbelkuchen' genannt und jede Familie hat ihr eigenes Krimmelkuchen-Rezept. 
Von klein auf liebte ich die Verbindung von Früchten mit diesen buttrigen Streusel. Mein Bruder und ich kämpften früher in der Küche, wer den dicksten Brocken runter pickeln durfte und es war dabei vollkommen egal, ob das Blech noch heiß war. 
Sowieso ist es ein himmlisches Vergnügen das erste Stück vom Blech zu mopsen, wenn der Streuselkuchen noch schön warm ist.



Und weil ich die Verbindung von Streusel und Früchten so liebe, musste ich einfach mein Lieblingsstreuselkuchenrezept nehmen, um es Euch heute hier vorzustellen. Die Früchte können je nach Jahreszeit variieren: Im Herbst und Winter sind es Äpfel, Birnen und Pflaumen, im Frühjahr Rhabarber oder Erdbeeren und im Sommer Kirschen, Brombeeren, Aprikosen oder wie in diesem Fall Johannisbeeren. Dieser Kuchen geht einfach immer und braucht sich nicht hinter irgendwelchen Törtchen und Co. zu verstecken. Denn lieben wir nicht alle Streusel?!


Johannisbeer-Streuselkuchen

Für den Teig:
400 Gramm rote Johannisbeeren
600 g Mehl
250 g Milch
60 g Zucker
eine Prise Salz
50 g Butter
 ein Tütchen Trockenhefe
1 Ei

Zubereitung:
Die Milch zusammen mit der Butter erwärmen. Das Mehl, den Zucker, das Ei, die Trockenhefe und die Prise Salz in eine große Schüssel geben. Nun die lauwarme Butter-Milch-Mischung hinzu geben und alles gut miteinander vermengen und durchkneten. Mit einem Tuch den Teig abdecken und für eine gute Stunde gehen lassen. 
Inzwischen die Johannisbeeren waschen, abzupfen und auf einem Küchenkrepp trocknen lassen. Wenn der Teig gut aufgegangen ist,werden die Johannisbeeren  vorsichtig in den Teig hineingeknetet. Anschließend den Teig auf einem Backpapier ausrollen und mit Hilfe der Backpapieres auf ein Backblech geben. Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.


Streusel
Zutaten:
200 g Mehl
150 g braunen Zucker
200 g weiche Butter
2 Tl Zimt

Butter, Mehl, Zucker und Zimt zu einer krümeligen Masse verkneten.
Die Streusel auf den Johannisbeerteig verkrümeln.
Den Kuchen für ca. 25-30 Minuten im Backofen backen. Aus dem Ofen nehmen und leicht abkühlen lassen. 
Aus 125 g Puderzucker und 2-3 El Milch einen Guss anrühren und auf den noch warmen Kuchen mit Hilfe eines Teelöffels tröpfeln. Auf einem Kuchengitter fertig auskühlen lassen. 


Viele liebe knusprige... und buttrige...und leckere Grüße
Salut... Eure mellimille

P.S. Schaut doch mal bei Clara vorbei...
ichbacksmir

Kommentare:

  1. Mhh, dein Rezept hört sich super lecker an!
    Toll, dass du dabei bist!
    Liebste Grüße, Claretti

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Melli!
    Kannst du mir so einen fruchtigen Sommergruß schicken? Komme im Moment gerade gar nicht viel zum Backen- denn die Baustelle ist im vollen Gange!
    Lass dir einen lieben Gruß da :-*

    AntwortenLöschen