Mittwoch, 27. Mai 2015

Spargelzeit = Kinder-Meckerzeit?! Nicht mit dieser Spargel-Krabben-Tarte!


Soll ich Euch mal etwas Schlaues verraten??? In 26 Tagen ist Sommeranfang! Man mag es kaum glauben bei der momentanen Wetterlage, aber ja, so ist es. Für mich fühlt es sich so an, wie hätte der Frühling erst angefangen und bräuchte noch etwas um in Schwung zu kommen. Aber all das Meckern nützt uns nüscht... machen wir das Beste daraus und geniessen weiterhin Unser-Aller-Lieblings-Frühlings-Gemüse: den Spargel.


Zum Leidwesen meiner Kinder, die diesem Frühlingsgaumenschmaus so überhaupt nichts abgewinnen können.Meinen Mädels wächst der Spargel schon so langsam aus den Ohren und inzwischen können sie meinen Standardsatz schon auswendig mitsprechen ("Die Spargelzeit ist nur so kurz! Wir müssen das ausnutzen!"). Doch haben sie keine andere Wahl. Sie müssen da durch... Damit sie aber Spargel auch einmal von einer anderen Seite kennenlernen, habe ich ihn statt mit heller Sauce und Schinken diesmal in einer Tarte "versteckt". Und ich staunte nicht schlecht als es am Essentisch hieß " Warum nicht gleich so? Spargel kann ja tatsächlich auch lecker sein. Wann gibts wieder Spargel, Mama?" 


Spargel-Krabben-Tarte

Zutaten:
1 x fertiger Blätterteig
500 g weißer Spargel 
500 g grüner Spargel 
100 g Kirschtomaten 
1  Knoblauchzehen 
2 EL Olivenöl 
150 g geriebenen Gratinkäse
200 g Nordseekrabben 
(geschält/gekocht/verzehrfertig)
3  Eier 
200 g Schmand
Salz 
Pfeffer aus der Mühle
Muskat frisch gerieben


Zubereitung:

Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Den weißen Spargel schälen. Den grünen Spargel waschen, die harten Enden abschneiden und beide Spargelsorten in etwa 3 cm große Stücke schneiden. Die Tomaten waschen und trocken tupfen. Den Knoblauch abziehen und fein hacken.

In einem Topf das Öl erhitzen und den Knoblauch glasig schwitzen. Spargel zugeben und für ca. 5-7 Minuten dünsten. Vom Herd ziehen und kurz abkühlen lassen. Die Eier mit dem Schmand verrühren, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und unter den Spargel mischen. Die Tomaten, die Krabben und den Käse ebenfalls unterheben. Den Blätterteig in einer mit Backpapier ausgekleidete Springform auslegen. Den Teigrand dabei überlappen lassen. Den Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen und die Spargelmasse darauf verteilen. Den Teigrand darüber klappen und im vorgeheizten Ofen ca. 35 Minuten backen.


Wie schaut es bei Euch mit dem Spargel aus? Liebt Ihr ihn genauso wie ich? Und Eure Kiddies? 
Salut... Eure mellimille



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen