Mittwoch, 24. Dezember 2014

Weihnachtsgrüße und ein heißer Hesse zum Aufwärmen


O Tannenbaum, o Tannenbaum,
wie treu sind deine Blätter!
Du grünst nicht nur zur Sommerzeit,
nein, auch im Winter, wenn es schneit.
O Tannenbaum, o Tannenbaum,
wie treu sind deine Blätter!

O Tannenbaum, o Tannenbaum,
du kannst mir sehr gefallen.
Wie oft hat nicht zur Weihnachtszeit
ein Baum von Dir mich hoch erfreut!
O Tannenbaum, o Tannenbaum,
du kannst mir sehr gefallen!

O Tannenbaum, o Tannenbaum, 
dein Kleid will mich was lehren: 
Die Hoffnung und Beständigkeit
gibt Trost und Kraft zu jeder Zeit.     
O Tannenbaum, o Tannenbaum, 
dein Kleid will mich was lehren.


Meine Lieben,
es wird Zeit für meine alljährliche Begegnung mit dem Christkind.
Die Stube wird verschlossen und draussen im Flur hört man nur
noch das Rascheln vom Papier und emsiges Hin-und Herrücken.
Die Kinder dürfen erst am Abend wenn das Glöckchen läutet
wieder in die Stube hinein treten.



Ich freue mich sehr auf die anstehenden Feiertage:
mit all unseren Lieben die Zeit gemeinsam verbringen,
singen, lachen, fröhlich sein,
leckeres Essen geniessen
und die geheimnisvolle Zeit zwischen den Jahren erwarten.

Der ein oder andere Verdauungsspaziergang steht an
und wie im letzten Jahr möchte ich mich bei Euch mit einem
Heißgetränk in die Weihnachtszeit verabschieden,
damit wir unsere Händen (und Herzen) daran erwärmen können:



Heißer Hesse
Zutaten pro Glas:

250 ml Apfelwein
1 Tl Zucker
4 cl Amaretto
eine Prise Zimt

Alle Zutaten in einen Topf geben 
und erhitzen, aber nicht zum Kochen bringen.
In Becher geben und geniessen.



Ich wünsche Euch und Euren Lieben von Herzen
ein ruhiges und besinnliches Weihnachtsfest!


Salut... Eure mellimille

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen