Freitag, 26. September 2014

Mein Traum von einer Kitchen Aid! Es gibt dafür auch ein Stück Death by Toffifee Kuchen ...




---- Eilmeldung --- Eilmeldung ---- Eilmeldung --- Eilmeldung --- Eilmeldung

Wir unterbrechen unsere Oktoberfest-Reihe aus gegebenen Anlass:
Yeahhhhh,
 ich bin in den Top 5 der Woche im Toffifee-Backwettbewerb!
Das heißt für mich: Melli war einer Kitchen Aid noch nie so nah!!!
Das heißt für euch: gebt mir eure Stimmen!
Einfach, oder?!


Ihr dürft pro E-Mail-Adresse einmal am Tag voten.
Jede Stimme zählt...
Aber ich muss euch sagen, selbst wenn ich keine Kitchen Aid gewinne , 
bin ich sehr stolz auf mein Törtchen.
Nein, nicht nur stolz... Sondern sogar ein bißchen verknallt!
Es ist so schön anzusehen.....


Und lecker ist es natürlich auch!
Inspiriert vom Death by chocolate Törtchen bekam mein Kuchen 
einen cremige Toffifee-Schoko-Guss als Krönung, 
allerdings sanft gebettet auf einer Karamellschicht. 
Der Kuchenteig ist eine Hommage an meine Mama: 
es ist ihr Lieblingsmamorkuchenrezept!
Und als wäre das noch nicht alles, 
befindet sich in der Mitte eine sündhafte Toffitellacreme.
Bang!!! 
Mehr Toffifee geht nun wohl wirklich nicht, gelle?!
Eben Death by Toffifee!


Death by Toffifee
200 g Butter
170 g Zucker
4 kl. Eier
2 Prisen Salz
abgeriebene Schale von einer Zitrone
2 Tl Backpulver
200 g Weizenmehl
2 El Milch
2 El Zitronensaft

Für den dunklen Teig
2 El Kakao
2 El Zucker
3 El Milch

Für die Toffifeecreme:
1 Pck. Toffifee
40 g Sahne
40 g Butter

Für den Karamellguss:
25 g Butter
50 ml Sahne
125 g Zucker

Für den Schokoguss:
100 ml Sahne
10 g Kokosfett
6 Toffifees
100 g Zartbitterschokolade


Weiche Butter,Zucker,Eier,Salz
und Zitronenabrieb mit dem
Handrührgerät cremig rühren.

Backpulver mit dem Mehl mischen
und zusammen mit der Milch und dem
Zitronensaft dazugeben und weitere
3 Minuten rühren.

Den Teig teilen und in die eine Hälfte
Kakao,Zucker und Milch unterrühren.

Backform gut fetten. 
( Ich habe eine Schachbrett-Kuchenform benutzt, man kann aber auch eine ganz normale runde Springform benutzen.)
Mit fein gemahlenen Haselnüsse oder Paniermehl ausstreuen.
Den hellen Teig hineingeben, anschließend den dunkelen Teig hineinfüllen und den dunklen Teig mit einer Gabel spiralförmig unter den hellen Teig mischen.

Im vorgeheizten Backofen auf der unteren Schiene
bei 160 °C ca. 20 Minuten backen.

Die Toffiffecreme:
Alle Zutaten in einen Topf geben 
und bei geringer Hitze alles zum Schmelzen bringen.
Dann wird alles mit einem Pürierstab fein püriert.
In ein Behälter füllen und zusammen mit dem Kuchen über Nacht abkühlen lassen. (Nicht im Kühlschrank!)

Am nächsten Tag den Kuchen einmal waagerecht durchschneiden. Auf den unteren Boden die Toffifeecreme streichen und den oberen Boden drauf setzen. Für 20 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Nun wird der Karamellguss zubereitet. 
Den Zucker in einem Topf langsam goldgelb karamellisieren lassen. Von der Kochstelle nehmen und erst die Butter dazu geben, anschließend die Sahne. Noch einmal auf die Herdplatte stellen und ca. 2 Minuten einköcheln lassen.
Kurz abkühlen lassen und dann auf den Kuchen geben.
Den Kuchen wieder für 20 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Der Schokoguss wird zubereitet.
Sahne, Kokosfett, Toffifees und klein gehackte Schokolade in einen Topf geben und bei geringer Temperatur schmelzen.
Anschließend alles pürieren und ebenfalls kurz abkühlen lassen.
Dann auf den Kuchen streichen und wieder für 20 Minuten kühl stellen.
Vor dem Servieren mit Früchten ( z.B. Blaubeere, Feige,...) garnieren.
Gutes Gelingen !!!


Also meine Lieben.... Ich bin kein Typ der bittet und bettelt:
Her mit euren Stimmen! 
Für mich, meinen Kuchen und für die Kitchen Aid!!!!!
;-) DANKE !



Nächstes Mal geht's bayrisch weiter und es wird zünftig....
Servus... Eure mellimille



Kommentare:

  1. ich träume auch von einer Kitchen Aid, deswegen kann ich dich verstehen und hab einfach kurz abgestimmt! ich drück dir die Däumchen :)

    AntwortenLöschen
  2. Glückwunsch zum ersten Etappensieg! :) Das Törtchen klingt ganz wunderbar und kriegt natürlich meine Stimme - die Daumen für die Kitchen Aid sind gedrückt!

    AntwortenLöschen