Freitag, 29. August 2014

Easy going und Dolce Vita bei mellimille... Affogato al Caffé und Mokkaeis


Ein italienisches Highlight und der Eisklassiker schlechthin 
ist der Eiskaffee.
Aber nicht der schnöde Eiskaffe aus den 70er Jahren,
den Tante Erna im neuen Eiscafé an der Ecke genossen hat,
sondern der Eiskaffee mit Temperament.

Deswegen heisst er auch nicht einfach nur Eiskaffe,
sondern bekommt den kraftvollen Namen
Affogato al Caffé.


Er wird in Italien gerne als Dolce / Dessert gereicht
und ist im Gegensatz zum deutschen Eiskaffee kein Weichei,
denn er kommt vollkommen ohne Milch daher.


Viel braucht man nicht für den italienischen Klassiker,
und vielleicht ist er deswegen so beliebt:
ein schönes Glas,
heißen, schwarzen und stark aufgebrühten Espresso mit Zucker
 und leckeres Eis 
(ich habe Wiener Melange von Mövenpick genommen).

Eis ins Glas geben und den 
gezuckerten Espresso darauf giessen.
Fertig!


Man verwendet in Italien gerne für den Affogato al Caffé 
Vanilleeis oder Mokkaeis.
Wer sein Eis gerne selber machen möchte,
für den habe ich hier ein sehr leckeres Mokkaeisrezept:


Mokkaeis
250 g Sahne
3 Eigelb
120 g Zucker
1/4 l starker Kaffee

Die Sahne steif schlagen.
Eigelbe mit dem Zucker dick schaumig rühren.
Kaffee unter den Eigelbschaum mischen und
die Sahne vorsichtig darunter heben.
Die Masse in ein Gefäß mit Deckel füllen
und für mindestens 5 Stunden in den Gefrierer geben.
Dabei unbedingt stündlich gut umrühren.

Die Masse eignet sich auch für die Eismaschine.
Dauer ca: 1 1/2 Stunden.



Ciao, Ciao
und
Salut... Eure mellimille

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen