Freitag, 20. Juni 2014

Große Erdbeerliebe.... Erdbeer-Käsekuchen


Diesen post muss ich leider mit einer traurigen Nachricht beginnen.
Als ich heute morgen wieder einmal auf unserem Erdbeerfeld war,
begrüßte mich die Dame vom Verkaufsstand wie immer sehr nett
und meinte dann leicht entschuldigend:
"Wir sind nur noch nächste Woche da!"

Neeeeeeein!
Wie kann sie mir das antun???
Ich habe doch noch hunderte von Ideen in meinem Kopf,
die umgesetzt werden wollen
und die Erdbeermarmelade für's ganze Jahr ist auch noch nicht gekocht....
*snief*


Deswegen haue ich noch schnell das 
ein oder andere Erdbeerrezept hier an dieser Stelle raus,
denn ab jetzt gilt es:
Die Zeit rennt!

Und weil ich meine große Erdbeerliebe mit Euch teile,
möchte ich nicht dieses tolle Erdbeere-Käsekuchen-Rezept 
hinter'm Berg halten.
Denn nach großer Erdbeerliebe steht bei mir auf Platz 2 Käsekuchenliebe!
Paart man sie miteinander erhält man die leckerste Verbindung 
seit es Erdbeer-Käsekuchen-Liebe gibt!!!


Erdbeer-Käsekuchen
1 kg Magerquark
600 gr Erdbeeren
220 g Zucker + 1El
5 Eier (M)
Salz
150 g Butter
2x Vanillezucker
35 Weizengrieß
1 Päckchen Vanillepuddingpulver
abgeriebene Schale und Saft von einer 1/2 Bio-Zitrone
(Nach Geschmack Tortenguss)

Quark in einem Sieb abtropfen lassen.
100 g Erdbeeren waschen, putzen und mit 20 g Zucker pürieren.
Eier trennen.
Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen, 
65 g Zucker zum Schluß einriegeln lassen.
Eischnee unter den Quark heben.

Butter, restlichen Zucker, Vanillezucker und 
1 Prise Salz schaumig rühren.
Eigelbe einzeln unterrühren und alles 
zu einer hellgelben Creme aufschlagen.
Grieß und Puddingpulver, bis auf 1 El, mischen.
Grießmischung, Quark, Zitronenschale und Zitronensaft unter die Eigelbcreme rühren.

Hälfte Teig in eine mit Backpapier 
ausgelegte Springform (24er) streichen.
Vom restlichen Teig 6 El abnehmen und mit 
übrigem Puddingpulver und Erdbeerpüree mischen.
Auf dem hellen Teig verteilen.
Mit dem restlichen Teig bedecken.

Im vorgeheizten Backofen (180°C Umluft) ca. 65 Minuten backen.
In der Form auskühlen lassen,am besten über Nacht.

Restliche Erdbeeren waschen, Putzen und vierteln.
Mit 1 El Zucker verrühren und für 10 Minuten ruhen lassen.
Erdbeeren kuppelförmig auf dem Käsekuchen verteilen.

Wer möchte kann nun noch Tortenguss anrühren und über die Erdbeeren geben.


Liebe Erdbeere-Käsekuchen-Grüße

und
Salut... Eure mellimille

Kommentare:

  1. Waaaaaas, ist schon wieder Essig mit selbst pflücken?? Da muss ich nachher ganz dringend beim Erdbeerfeld meines Vertrauens nachhaken. Und so ein Stück Käsekuchen, quasi als Riechsalzersatz auf den Schreck am Mittag, hätte ich jetzt auch sehr gern!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Karamelli! Du musst jetzt stark sein. Die gute Nachricht: es gibt jetzt: Himbeeren, Ribisel, Blaubeeren....da fällt dir bestimt auch was gaaaanz tolles ein! Ich freue mich schon auf deine kreativen Back-Ideen :-) !
    Käsekuchen- im Sinne von Topfen/Quark- find ich toll ;-)
    Gute Nacht & alles Liebe

    AntwortenLöschen