Montag, 5. Mai 2014

KiBa nicht nur zum Trinken und warum die Not erfinderisch macht.... KiBa-Pyramiden-Torte


Eigentlich....
ja, wenn es dieses kleinen Wörtchen nicht gäbe,
hätten wir hier eine Kirschtorte.
Da es aber dieses Wort und 
dafür in meinem Haushalt zu wenig Kirschen gibt,
habe ich heute diese KiBa-Torte für Euch.

Kennt Ihr noch KiBa?
Diesen Kirsch-Bananensaft-Cocktail aus den 90er,
den man trank und dachte
"Mensch,bin ich kreativ!
Cola kann jeder..."

Und so ist das auch ein wenig mit dieser Torte,
denn Kirschtorte kann ja jeder!
:-)


Gefunden habe ich dieses Rezept in irgendeiner Frauenzeitschrift,
die sich mit einem Frauennamen wie Tina,Tanja,
Bella oder Melli schmückt.
Diese Zeitschriften lese ich für mein Leben gerne 
im Sommer am Strand und 
reiße mir das ein oder andere Rezept heraus.
Zu Hause wieder angekommen,
bleiben die hunderte von kleinen Zettelchen 
in der Strandtasche liegen
und werden vergessen bis zum nächsten Urlaub.

So erging es auch diesem Rezept.
Knapp 4 Jahre musste es auf sein Einsatz warten
und dann DAS !!!
Vergesse ich beim Einkauf die Kirschen...


Ein Glas war Gottseidank noch zu Hause
und ist es nicht prima, dass ich immer Bananen da habe?!
Das war die Stunde der KiBa-Torte!


Kiba-Pyramiden-Torte
2 Rollen Blätterteig
1 Glas Schattenmorellen
3 Bananen
3 Becher Schmand 
200 ml steif geschlagene Sahne
3 P. Sahnesteif
3 P. Vanillezucker
150 g Zucker
gehackte Pistazien


Beide Rollen Blätterteig von der schmalen Seite 
in fünf Streifen schneiden.
 Die abgetropften Kirschen dicht hinter einander auflegen
und darin einrollen.
Bei 200 Grad ca. 15 Min. backen. 
Im Anschluss auskühlen lassen.

Schmand mit Zucker und Vanillezucker glatt rühren.
Die geschlagene Sahne mit dem Sahnesteif unterheben.

Dann wird eine Pyramide auf geschichtet: 
Zuerst unten 4 Rollen Blätterteig schön zusammendrücken, dann etwas Creme darüber streichen, dann 3 Rollen auflegen, wieder etwas Creme, 2 Rollen, wieder etwas Creme, letzte Rolle und dann die restliche Creme außen verstreichen. 
Mit Pistazien verzieren.

Am besten 1 Tag vorher zubereiten, 
da die Creme fest werden muss.



Sonnige-KiBA-Gelüste-Grüsse

und
Salut.... Eure mellimille



1 Kommentar:

  1. Ich freue mich total für Euch, dass Ihr eine schöne Feier hattet!
    Mit dieser tollen Torte warst Du ja eh die Baking-Queen des Tages :D
    Knutscher, Andrea

    AntwortenLöschen