Sonntag, 9. März 2014

Die knusprigsten, leckersten und weltbesten Peanut Butter Cookies ever, ever,ever....


Es ist doch wirklich praktisch,
 wenn man als Blogger immer mal einen post
 in seiner Ärmeltasche übrig hat
 und diesen bei Bedarf einfach raus schütteln kann.

 Zum Beispiel mir geht es heute so:
 Seit Aschermittwoch bin ich konsequenter Couchbesetzer
 in diesem Hause, denn eine richtig fiese Grippe
 mit Angina und allem was dazu gehört hat mich
 wortwörtlich umgehauen.


Geniesst Ihr wenigstens die Sonne und 
lasst es Euch richtig gut gehen!
Ich bleibe brav auf meiner Couch und
beobachte durch das Terrassenfenster, 
wie meinen Mann im Garten Blümchen einbuddelt,
meine Mädels brav Unkraut jäten und 
wie sich unser Hund die Sonne auf den Pelz scheinen lässt.


Ab und an bekomme ich 
einen leckeren Peanut Butter Cookie gereicht
und werde darauf aufmerksam gemacht,
dass ich bitte bald wieder gesund sein soll,
denn der Vorrat im Cookie-Glas neigt sich langsam dem Ende zu.

Es sind aber auch wirklich die leckersten und weltbesten
Erdnussbutter-Cookies,die wir je hatten.
Und durch die enthaltenen Haferflocken 
werden sie zudem auch noch 
zu den Knusprigsten.
 Ever,ever,ever!






Peanut Butter Cookies

Zutaten:
100 g weiche Butter
150 g Erdnussbutter mit Stückchen
100 g Zucker
90 g brauner Zucker
1 leicht verquirltes Ei
1/2 Päckchen Vanillezucker
75 g Mehl
1/2 Tl Natron
1/2 Tl Backpulver
1 Prise Salz
190 g Haferflocken 


Zubereitung:

Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.
Butter und Erdnussbutter in einer Schüssel cremig rühren.
Beide Zuckersorten und Vanillezucker hinzufügen.
Eier einzeln unterschlagen.
Mehl, Natron,Backpulverund Salz mischen
und über den Teig sieben.
Die Haferflocken dazu geben und alles kurz vermengen.

Teig esslöffelweise oder walnussgroße Teigkugeln
auf mit Backpapier belegte Backbleche geben.
Bitte auf genügend Abstand achten.
Mit einer Gabel etwas flach drücken.
10-12 Minuten backen,bis die Cookies leicht angebräunt sind.
Etwas auf den Backblechen abkühlen lassen,
dann auf Kuchengitter geben und dort vollständig auskühlen lassen.


Kleiner Extra-Tip:
Die Cookies schmecken auch 'supergeil' 
als kleine Zwischenmahlzeit,
wenn man sie dünn mit Erdnussbutter bestreicht
und mit dünnen Bananenscheiben belegt.
Ein Träumchen...


...eins hätte ich jetzt ja beinah vergessen...
Wenn ich nicht gerade hier auf meiner 'Insel' schlafe 
oder wieder mal bewusst die Glotze ausschalte,
weil irgendwelche 'Verklag-mich-doch' oder 
'Hilfe!So-ist-das-Leben' - Sendungen laufen,
spiele ich etwas mit meinem Handy rum.
Und ich habe etwas Neues für mich entdeckt:




Unter _mellimille_ könnt ihr mich auf Instagram finden.

Es würde mich sehr freuen,wenn ihr mal vorbei schaut
und mir evtl. dort folgen würdet.


Euch da draussen das allerschönste Sonnenwochenende

und
Salut... Eure mellimille,
die jetzt komplett genervt ist,
vom doofen i-Pad-Getippse...



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen