Samstag, 11. Januar 2014

Oh,wie bin ich mutig:Macarons mit Orangenschokolade und ein Kurzurlaub in Paris


Ich muss wohl letztes Jahr besonders brav gewesen sein,
denn das Christkind legte mir ein besonders schönes Geschenk
 unter den Tannenbaum:
Einen Kurztrip nach Paris!

Und somit fing das neue Jahr auch besonders gut und spannend an.
Letzte Woche startete ich mit Mann, Kindern und Hund
Richtung Frankreich.

Es war wunderschön,
wenn auch anstrengend.
Sooooo viele Treppen.
Sooooo viel zu sehen.
Sooooo viele Eindrücke.

Paris ist und bleibt einfach eine Traumstadt 
mit dem gewissen Flair!


















Mit einer französischen Kleinigkeit wollte
ich uns Reisenden auf unseren Kurztrip einstimmen.
"Baguette kann ja jeder", dachte ich mir
und stellte mich meiner Angst.
Ich war extrem mutig und 
wagte mich an Macarons!!!
(Ok, andere Blogger lachen jetzt vielleicht darüber!
Aber ich hatte wirklich Schweißperlen auf der Stirn ,
wenn ich an die Herstellung von Macarons dachte.)

Dank des tollen Rezeptes und den Tips von der
wunderbaren Aurélie.
funktionierte mein erster Macaronsversuch beim ersten Mal
und ich war hellauf begeistert.
Man muss sich wirklich peinlich genau 
an das Rezept halten
und es klappt...


Macarons
(ca.20 Stück)
45 Gramm Mandelpuder 
75 Gramm Puderzucker
1 Eiweiß ( 36 Gramm)
10 Gramm Zucker

Lebensmittelfarbe als Paste oder Pulver 

Mandelpuder und Puderzucker zusammen ganz fein mixen und durch einen Sieb passieren (es muss ein sehr feinen Puder entstehen).
Das Eiweiß schlagen.Wenn es anfängt schaumig zu sein, 10 gr Zucker dazugeben und weiter schlagen.Wenn die Masse schön weiß ist, die Lebensmittelfarbe mit schlagen .
Zu dieser Baisermasse wird in 3 Vorgängen das Puder dazu gegeben.  Der Teig soll nicht zu flüssig und auch nicht zu fest sein.
Den Teig mit einem Spritzbeutel auf einen Backblech in kleine Kreise formen und das Ganze für 20 Minuten bis 30 Minuten ruhen lassen.
Nach der Ruhezeit der Macarons für 12-14 Minuten bei  140°C Umluft in den Backofen schieben.
Dann die gebackene Macarons auf eine kalte Fläche legen, damit sie sich besser ablösen.
Ganache: 30gr weiße Schokolade und 20gr Vollmilchschokolade mit 12gr warme Sahne rühren und dazu den Obst oder Geschmack ihrer Wahl mischen.

Ich habe meine Macarons mit einer Orangenanache gefüllt.
Einfach etwas Orangenabrieb unter die Ganache rühren.



Das Orginalrezept mit Bildern von der Herstellung
findet ihr ebenfalls bei Aurélie

Zuckersüße Macarons-Grüße
und
Salut… Eure mellimille

Kommentare:

  1. Saugeil,
    Schöne Fotos und die Macarons sehen auch super lecker aus.
    Ich erwarte am Montag ein Paket von dir,mit 2-3 Probe Macarons :)

    Allez les Bleus
    Bruderherz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein liebes Bruderherzilein,
      vielen lieben Dank für deine Worte….
      Montag wird's wohl nix,aber mach dich auf was gefasst!
      Dein Schwesterherz

      Löschen
  2. Ohlalaaa, ich komm gar nicht mehr aus dem Staunen raus, liebe Melli! Sooo ein tolles Weihnachtsgeschenk, so viel Mut (Macarons zu machen) und sooo wunderschöne Fotos! Na das nenn ich mal einen gelungenen Start ins neue Jahr :-)
    Ich bin schon mal verliebt in deine Macarons, in Paris und deinen Blogpost :-)

    Ich fahre kommendes Wochenende nach Wien und hoffe, nachher genauso inspiriert und motiviert ins neue Blogger-Jahr zu starten ;-)

    Ganz liebe Grüße, Renate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ui, liebe Renate!
      Danke für deinen lieben Kommentar!!! Ich hoffe,du bist auch gut ins neue Jahr gestartet!

      Nach Wien?! Da war ich noch nie und muss das unbedingt nachholen! Bin schon sehr gespannt auf deinen nächsten Beitrag… vielleicht ja dann auch Wien?!
      Ich drück dich…. Melli

      Löschen