Samstag, 23. November 2013

"Baby,it's cold outside!"…. Selbstgemachtes Schokoladen-Birnen-Eis mit Rotweinsirup und Mandel-Crunch


Meine Freude war schier unbändig,
als ich Post von der lieben Birgit vom Blog
in meinem Postfach fand.

Sie schrieb über ihre Sommersehnsucht.
Und wenn ihre Sehnsucht nach dem Sommer
und den schönen Sonnenstunden zu groß wird,
stillt sie diese mit Eis!

Ihrer Meinung nach gibt es für 
den leckeren Eis-Genuss keine Saison
und veranstaltet deswegen eine kleine Blogparade 
mit dem Motto
"Meine Lieblings-Eis-Kreation".


Genau das Richtige für mich,
denn Eis ist meine absolute 
Lieblings-Nachspeise ever!

Eis in allen Varianten!
Milcheis und Fruchteis.
Süßes Eis und säuerliches Eis.
Sorbet und Parfait.
Mit Sahne oder Topping.
In der Waffel oder im Becher.

Eis geht immer!

Bei Liebeskummer,Liebestaumel,Liebesglück.
Als Highlight,Seelentröster,Gaumenschmeichler.
Als Abkühlung,Belohnung,Erfrischung.
Liebgewonnene Urlaubserinnerungen,
Reise in die eigene Kindheit
und Abschluss vieler schöner Feste.


Die Aufgabe von Birgit lautete: 
"Lasst Euch einfach eine leckere Eis-Kreation einfallen.
 Mit oder ohne Eismaschine ist egal.
 Lediglich eine der Hauptzutaten sollte regional 
und/oder saisonal sein."

Und so kam ich ins Grübeln:

Ok,... meine Kleine isst am liebsten Schokoladeneis.
Meine Große mag von allen Obstsorten Birne am meisten.
Mein Mann und ich mögen zum Essen gerne ein Glas Rotwein
und alle zusammen lieben wir knackige Nüsse.

-Zack-

Fertig war meine Eis-Kreation-Idee!



Schokoladeneis
mit Birnenstückchen,
Rotweinsirup und Mandel-Crunch

200 g Zartbitterschokolade
50 g Vollmilchschokolade
3 El Speisestärke
600 ml Vollmilch
5 El Vollmilch
400 g Sahne
100 g Zucker
3 El Honig (hell)

3 Birnen
3 El Zucker
Zimt
100 ml Wasser

200 g gehackte Mandeln
1 El Öl
2 El Honig
3 El Zucker

250 ml Rotwein
1 Tl Zimt
5 El Zucker

Sahne, Zucker,Milch und Honig in einem Topf aufkochen.
Inzwischen die Speisestärke mit 5 El Milch verrühren.
Es dürfen dabei keine Klümpchen entstehen.

Wenn die Sahne-Milch-Mischung zu kochen beginnt,
den Topf von der Herdplatte nehmen
und die aufgelöste Stärke mit einem Schneebesen unterrühren.
Unter ständigem Rühren erneut aufkochen lassen,bis die Creme eindickt.
Die Schokolade unter die noch warme Creme mischen,
bis sie vollständig geschmolzen ist.

Die Creme im eiskalten Wasserbad abkühlen lassen.

Wer eine Eismaschine hat,
kann nun die Creme in die Maschine geben und 
cremig fest frieren lassen.

Hat man keine Eismaschine (so wie ich!),
füllt die Creme in eine verschließbare Plastikschüssel und
stellt diese ins Gefrierfach.

Und nun spielt Geduld und Ausdauer eine Rolle:
Jede Stunde die Creme für 3 Minuten 
mit dem elektrischen Handrührgerät rühren.
Dieses mindestens 5x wiederholen.

Inzwischen die Birnen schälen und in kleine Würfel schneiden.
Zusammen mit 100 ml Wasser, 3 El Zucker und 1 Tl Zimt
in einem kleinen Topf aufkochen lassen und köcheln lassen
bis die Birnen weich sind,
aber noch ein wenig Biss haben.
Abkühlen lassen.

Öl in einer Pfanne erhitzen und Mandeln
unter ständigem Rühren anrösten.
Honig und Zucker dazugeben und solange rühren,
bis die Mandeln von Honig und dem verflüssigtem Zucker ummantelt sind.
Auf ein Backpapier geben und abkühlen lassen.

Wenn die Eiscreme nach dem ca. 4 mal rühren
langsam anfängt fest zu werden,
ist der richtige Zeitpunkt um 
die Birnen und Mandeln dazu zu geben.
(Ist die Creme zu flüssig,
sinken die Birnen und Mandeln sonst auf den Boden.)
Ein paar Mandeln zum Garnieren aufbewahren.

Die Eiscreme mit Backpapier abdecken und 
das Papier glatt streichen,
damit sich keine Blasen bilden.
Nun das Eis am besten über Nacht
oder aber für mindestens 5 Stunden 
im Tiefkühlfach fest werden lassen.

Das Eis etwa 20 Minuten vor dem Servieren 
aus dem Gefrierfach nehmen
und in den Kühlschrank stellen,
damit es leicht antaut und seinen Geschmack entfalten kann.

Zeit für den Rotweinsirup:
Ca. 250 ml Rotwein mit 1 Tl Zimt und 5 El Zucker
einköcheln lassen bis eine leicht dickliche sirupartige Flüssigkeit entsteht.

Das Eis servieren mit Rotweinsirup und Mandel-Crunch.
Für Kinder mit Schokosauce ;-)



Seht Ihr es genauso???
Egal wie kalt,warm oder heiß 
es da draußen ist…

Eis geht doch immer,
oder,Baby?


Frostige,aber zuckersüße Grüße
und
Salut…. Eure mellimille


Kommentare:

  1. hach, melli! was würde ich jetzt für ein bisschen von deinem eis mit mandel-crunch geben, denn alles was mit dem wort 'crunch' endet ist jede sünde wert ;-).
    eine tolle eisidee, vielen dank fürs mitmachen. auf dem pinterest-board (http://www.pinterest.com/emmabees/there-is-always-room-for-icecream/) findest du den link zu deinem beitrag und demnächst auf meinem blog.
    allerliebste grüße,
    *bee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo *bee,
      Es hat soooooooo viel Spaß gemacht,für Dich eine Kreation auszudenken und zu werkeln und zu kosten!
      Es war granatenstark…. auch das Eis ;-)
      Alles Liebe
      Melli

      Löschen
  2. Oh jaaaaaaa!
    Eis geht immer.... auch am frühen Morgen!
    Ist noch was da? Jetzt sooooooooo VORM Frühstück??? *hüstel*

    Deine Bilder sind granatenstark!

    Zauberhafte Grüße... Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Katja,
      Jaaaaaaaaaa….Eis geht immer!
      Zum Frühstück gerne die Shakevariante! ;-)
      Danke für deine liebe Worte…
      Bis bald!
      Melli

      Löschen
  3. Lecker! Und die Bilder *schmacht*.
    Hast noch was übrig, das würde ich dann gerne für mich reservieren!
    Liebe Grüße
    Suse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe Suse,
      vielen lieben Dank!
      Deine Reservierung ist eingegangen und wartet darauf abgeholt zu werden ;-)
      Liebe Grüße
      Melli

      Löschen
  4. Sach ma - bei Dir knallen in letzter Zeit aber verdächtig oft die Weinkorken! Muss man sich Sorgen machen, hmmm??
    Eis geht tatsächlich immer, aber nur mit ner Strickjacke an, ich friere sogar im Sommer immer fürchterlich nach dem Verzehr von Eiscreme. Auf eine Kugel von Deinem Eis hätte ich jetzt große Lust (das Förmchen würde ich aber nicht mehr rausrücken, das mag ich sehr leiden).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahaha… Der Witz an der der Sache ist, das mein Mann und ich nur alle Lichtjahre mal ein Gläschen Rotwein trinken. Das geniessen wir dann und gut ist.
      Aber was machen mit dem Rest??? Also wird Sirup eingekocht und Rotweinkuchen gebacken…lol
      Aber mal davon abgesehen…: Mit Dir zusammen eine Selbsthilfegruppe gründen… Das hätt' was !
      Ich liebe Eis…egal ob es Warm oder kalt da draussen ist. Aber kennst du Gehirnfrost?! Wenn man Eis zu schnell isst und dann wie 1000 kleine Blitze einem durch den Kopf jagen?! DAS bekomme ich nämlich immer!!!

      Löschen