Montag, 24. Juni 2013

Kurumba heißt Kokos... und mellimille will auf die Malediven !


Vor knapp 8 Wochen 
zeigte ich Euch meine pinke Kreation
bestehend aus Kokosbiskuit,
Zitronencreme,Erdbeersahne
und Yogurettenraspeln!

Diesen Gaumenschmeichler musste ich inzwischen
4 x wiederholen 
und 
perfektionierte ihn
Stück für Stück.

Wasser wurde durch Kokosmilch ersetzt,
ein paar mehr Gramm 
Kokosraspel hinzugefügt
und 
hier und da ein wenig 
hin und her experimentiert!



Und nun ist die Torte soweit...

....soweit, um eventuell eine Traumreise zu unternehmen!
;-)

Ich schicke meine Kreation ins Rennen
für die Traumreise schlechthin:
Jeanny von Zucker,Zimt und Liebe 
veranstaltet ein Gewinnspiel der Superlativen!

Doch schaut am besten selbst:




Kurumba Kokosbiskuit mit Zitronencreme,Erdbeersahne 
und Yogurettenraspeln 
(und wer möchte mit einem Schuß Kokoslikör)

4 Eier 
120 g Zucker
1 Päckchen Bourbon Vanillezucker
2 El kaltes Wasser
150 g Mehl
1 Tel. Backpulver
75 g Kokosraspeln
1 Päckchen Sahne-Pudding-Pulver
1 Eigelb
100 ml Zitronensaft
Abrieb von einer Bio-Zitrone
200 g Zucker
200 ml Wasser
200 ml Kokosmilch (nach Bedarf: + 3-5 El Kokoslikör)
100 g Butter
400 g Erdbeeren
5 El Zucker
2x Vanillezucker
400 ml Sahne
2 x Sahnesteif
2 Tütchen Blitzgelatine
3 Riegel Yogurette

Die Eier mit dem Zucker,Vanillezucker und Wasser schaumig schlagen,
bis sich die Eiermasse hell gefärbt hat. Das kann 10 Minuten dauern.
Nun das gesiebte Mehl und das Backpulver unter die Eierschaummasse heben,
anschließend die Kokosraspeln vorsichtig unterheben.

Den Teig auf eine mit Backpapier ausgelegten Rundform geben und glatt streichen.
In den vorgeheizten Backofen bei 180°C geben.
Ca. 15-20 Minuten backen bis der Kuchen goldgelb gebacken ist.
(Stäbchenprobe!!!)
Kuchen abkühlen lassen und anschließend
quer durchschneiden.

Für die Zitronencreme Puddingpulver, 200 ml Kokosmilch und 1 Eigelb glatt rühren. 
200 ml Wasser und 200 g Zucker aufkochen lassen und vom Herd ziehen. 
Die Puddingpulver-Ei-Mischung einrühren und unter Rühren kurz aufkochen lassen. 
Den Topf vom Herd ziehen und die Masse etwas abkühlen lassen.
125 g Butter in Stückchen mit dem Schneebesen unter den warmen Pudding rühren, bis sie vollständig geschmolzen ist.
100 ml Zitronensaft und den Zitronenabrieb unter Rühren dazu geben.

Unteren Kuchenhälfte auf einen Teller oder Tortenplatte geben
und einen Tortenring darum schließen.
Die Creme sofort glatt auf die Kuchenhälfte streichen,
obere Tortenhälfte darauf legen
und mindestens 5 Stunde,
besser über Nacht
kalt stellen.

Sahne mit dem Vanillezucker und dem Sahnesteif steif schlagen.
Erdbeeren waschen,putzen und halbieren
und anschließend mit 5 El Zucker pürieren.
2-3 El Erdbeerpüree zur Seite stellen.Den Rest mit der Sahne vorsichtig verrühren.
Die Blitz-Gelatine einrühren.

Erdbeersahne auf den Kuchen geben und mit dem zur Seite gestellten Erdbeerpüree und einer Gabel ein Mamormuster zeichnen.
Anschließend die Yogurette über der Torte raspeln.
(Am besten klappt es mit eisgekühlter Yogurette)

Erneut für 2-3 Stunde kalt stellen,
den Tortenring entfernen und
sofort servieren.

(Variante 1 dieser Torte ist mit 200 ml Wasser statt 200 ml Kokosmilch und weniger Kokosraspeln im Teig. Ausserdem kam zur Stabilisierung noch 2 Päckchen Sahnesteif dazu und die Kühlungszeit habe ich ein wenig nach oben geschraubt.)




Für mich die absolute
Sommertorte!

Schön erfrischend und locker leicht.
Wie von einem Windhauch geküsst,
wenn man auf den Malediven
 unter einer Kokospalme sitzt!


Kurumbagrüße
und
Salut...Eure mellimille,
die noch ein bißchen vor sich hin träumt! 

*hach ja*


Kommentare:

  1. Ich träume mit ... von deiner Torte ... vom Sommer ... vom Urlaub ... von den Malediven
    *hach ja*

    ... uups, grad am Arbeitsplatz aufgewacht!!!!
    Liebe Grüße Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. meine liebe Bianca.....
      lass uns zusammen träumen!
      Ein wenig Zumba am Strand ? Danach lecker Torte essen auf der Meeresterasse? Unter einer Palme sitzen und warten bis die nächste Kokosnuss vorbeikommt?
      *hach ja*
      Ich geh jetzt schlafen und träume weiter!
      Liebe Grüße
      Melli

      Löschen
    2. Soooo gerne ; )

      Löschen
  2. Na, dann pack schon mal die Koffer *lach* Die Torte sieht zum Anbeissen aus, besonders mit den Spänen obendrauf.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich packe meinen Koffer und nehme mit....
      ;-)
      ...und wenn es nicht auf die Malediven geht,dann wieder in mein geliebtes Italien!
      Liebe Grüße
      Melli

      Löschen
  3. Gott, wie der Anschnitt aussieht! Herrlich!!! Also zusammen mit dem Post davor und dem davor und dem davor und dem... muss ich doch endlich mal folgen!!! Liebe Grüße von Backen macht froh:)

    AntwortenLöschen