Donnerstag, 11. April 2013

Wie wäre es denn mit einem Schuß Karamellsirup und dem Klassiker schlechthin : Schoko-Crossies !



In meiner Kindheit gab es einige Dinge,
die sich durch Ihren Karamellgeschmack
sich in meine Erinnerung eingebrannt haben.

So z.B.
die selbstgemachten Dampfnudeln von meiner Oma,
die unten am Boden eine Karamellkruste besaßen.

Oder die Apfelspätzle,
die am Ende mit Zucker bestreut wurden
und dadurch einen so unbeschreiblichen
karamelligen Geschmack bekamen.

Oder aber der warme Vanillepudding
mit darüber getröpfelten Karamellsirup!

Karamellsirup gab es 
auch zu Pfannkuchen
oder in warme Milch....

....Heute gibt es ihn im Kaffee!






Karamellsirup
Zutaten:
200g Zucker
250ml Wasser
Den Zucker schmelzen und hellbraun karamellisieren lassen. Bitte sehr vorsichtig sein, denn der Zucker wird sehr heiß.
 Auch darauf achten, dass der Karamell hellbraun bleibt, denn je dunkler er wird, desto bitterer schmeckt er. 
Dann das Wasser dazugeben. Das ist der kritische Punkt, denn das kann spritzen.
Aufkochen lassen, fertig. 
Abkühlen lassen und in eine Flasche füllen. Der Sirup muss nicht unbedingt im Kühlschrank aufbewahrt werden und ist viele Monate haltbar.



Der Klassiker schlechthin
sind aber die
Schoko-Crossies!

Es gab sie immer zur Weihnachtszeit
und jedes Jahr sagte meine Mutter
(auch heute noch):

"Warum machen wir die immer nur zu Weihnachten?
Eigentlich kann man die doch das ganze Jahr über essen."

Und Recht hat sie!

...denn:





Zweierlei Schokocrossies

1 Kg Vollmilchschokolade
1 Packung Cornflakes

Die Schokolade unter geringer Hitze
in einem grossen Topf 
schmelzen.

Cornflakes  hineingeben
und mit einem Holzkochlöffel unter die Schokolade 
rühren bis alle Flakes mit Schokolade überzogen sind.

Mit einem Esslöffel kleine Häufchen auf Backpapier geben
und am besten über Nacht trocknen lassen.

Bei der weissen Variante habe ich 
Weiße Schokolade mit Erdbeercrispies 
genommen.






Süße Grüße

und
Salut...Eure mellimille



Kommentare:

  1. Schoko-Crossies sind auch hier der Renner. An Weihnachten haben sie es noch nicht mal un die Dose geschafft!
    Als Variante: Ich mache noch Mandeln dran gehackt, gesplittert oder gehobelt und ein paar Kokosflocken.
    Da steht die Holden-Bande drauf

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Annetti und Holden-Bande,
      es ist so schön von Euch hier zu lesen!
      Kokosflocken muss ich mir merken! Wird getestet!

      ...weißt du, dass mir bei dir auch ganz nostalgisch um's Herz wird?!
      Ich sage nur Buttercremetorte zum Geburtstag... ;-)
      Viele liebe Grüße in die Nähe....
      Melli

      Löschen
    2. Ich denke heute noch an die Torte!
      Vor ein paar Monaten habe ich doch tatsächlich Buttercreme gemacht und sie ist gleich gelungen. Das war natürlich auch wieder so ein Moment wo ich mich an diese wunderbare Geburtstagstorte (die ich mir schon immer gewünscht hatte) und die Party erinnerte. Mein Gott das ist jetzt 18 Jahre her. Wieviele Jahre das doch sind! Aber manche Erinnerungen sind so nah als ob sie gerade letzte Woche waren!.....ich sag nur: Kartoffelsalat im Altenhöferweg!!!!!

      Löschen
    3. ....mir wird gerade ganz rührselig ums Herz!
      Du hast ja so Recht! Wie wäre es letzte Woche gewesen.....und es ist tatsächlich 18 Jahre her! Unfassbar!
      Es sind so viele Erinnerungen mit dieser Zeit verbunden: Nicht nur Torte und Kartoffelsalat,sondern auch die Teestube und Kokoslikör,Windbeutel mit Schokomousse,Oli's Bauchladen mit Nudelpfanne und ein in Holland über den Zaun fliegendes Mädel!
      Schön war's!

      Löschen
  2. Ich liebe Crossies, zu Weihnachten auch gern selber gemacht, sonst gekauft :)
    und... die weißen Crossies von Melli sind der Hammer. Unbedingt nachmachen!
    Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Merci, liebe Bianca!!!!
      Die gekauften sind wirklich nicht schlecht,aaaaaaaber nichts gegen den Klassiker selbstgemacht!!!
      Wenn ich die Wahl hätte: Immer Selbstgemacht!
      ;-)
      Alles Liebe
      Melli

      Löschen
  3. ...oder einfach ein paar Minuten in den Gefrierschrank stellen!
    Da sind die ratz-fatz fest und zergehen gekühlt auf der Zunge noch 1000x besser :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Carina,
      ich werde berichten!!!
      Es liegen jetzt 10 Crossies im Gefrierschrank!
      ;-)
      Liebe Grüße
      melli

      Löschen
  4. Schoko Crossies haben wir frueher auch sehr oft gemacht. In den letzten Jahren eigentlich kaum noch, und ich habe keinen Schimmer, wieso.
    Ach, und eine Frage habe ich da noch - es gibt so etwas wie Apfelspaetzle mit karamelliger Note? Das klingt ja verboten gut!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Persis,
      Apfelspätzle sind eine sehr liebgewonnene Kindheitserinnerung von mir:

      Ich mochte damals keine Käsespatzen/Käsespätzle!
      Dafür bekam ich von meiner Oma immer eine Portion Apfelspätzle ( mit karamelliger Note).... ich werde es mal testen und dann berichten.
      Ich habe es selbst seit Kindheit nicht mehr gegessen.... :-(
      Alles Liebe
      Melli

      Löschen
  5. Meine Güte , was für wunderbare Sachen! und toll fotografiert!
    Bei Dir bleib ich mal dran ;-)
    Liebe Grüße barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohhhh,
      Was für ein lieber Kommentar,Barbara!
      Ich freue mich immer ganz schrecklich dolle,wenn ich so nette Kommentare bekomme... ;-)
      Alles Liebe und bis bald!
      Melli

      Löschen
  6. oh wie lecker!
    ich mache die Choco Crossis immer mit übrig gebliebenen Weihnachtsmännern oder Osterhasen :-)
    die Variante mit Nüssen werde ich dann mein nächsten "Resteverwerten" anwenden

    AntwortenLöschen