Samstag, 6. April 2013

Neues Rezept für leckere Cinnamon Rolls getestet und für gut empfunden...



Das liebe gute Wetter 
lässt es ja durchaus zu,
dass man sein Gebäck mit Zimt backt
und eventuell
aufkommende Weihnachtsgefühle zu lässt.

Mir ist inzwischen dauerkalt
und diese graue Suppe da draussen
nervt nur noch!



Deswegen muss im Hause mellimille
unser aller Lieblingsgebäck her
als Stimmungsaufheller.

Zimtschnecken!

Und diesmal wagte ich mich 
an ein neues Zimtschneckenrezept,
dass ich bei Lecker.de gefunden habe.

(sonst backe ich sie nach diesem Rezept*hier*)

Der Teig war luftig leicht und durch den braunen Zucker
schmeckten die Schneckchen karamelliger und
waren leicht crunchy im Biss!
Sehr sehr lecker ist diese Variante 
auch durch seinen Zuckerguss.

Sehr zu empfehlen!




Cinnamon Rolls
125 ml + 1 EL Milch
20 g frische Hefe
250 g Mehl
30 g Zucker
75 g weiche Butter
Salz
75 g brauner Zucker
1 TL Zimt
75 g Puderzucker

125 ml Milch in einem Topf leicht erwärmen, vom Herd nehmen, Hefe darin auflösen. 
Mehl, Zucker, 50 g Butter, 1 Prise Salz und Milch-Hefemischung in eine Schüssel geben. Zuerst mit den Knethaken des Handrührgerätes, dann mit bemehlten Händen zu einem glatten Teig kneten. 
Zugedeckt ca. 30 Minuten an einen warmen Ort stellen.

Teig mit bemehlten Händen nochmals verkneten, auf bemehlter Arbeitsfläche rechteckig (ca. 16 x 40 cm) ausrollen. 
25 g Butter auf dem Teig verstreichen. 
Braunen Zucker und Zimt mischen, gleichmäßig darüberstreuen. 
Teig von einer Längsseite her fest aufrollen.

Teigrolle in 12 Stücke schneiden. Mit der Schnittfläche nach oben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, dabei die Teigenden unter die Rollen ziehen. 
Zimtrollen zugedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen. 

Im vorgeheizten Backofen bei 175°C 10–15 Minuten backen.

Inzwischen Puderzucker und 1 EL Milch verrühren. 
Zimtrollen aus dem Ofen nehmen, sofort mit dem Guss verzieren, warm servieren.






'In Hoffnung auf besseres Wetter'- Grüße
und
Salut....Eure mellimille



Kommentare:

  1. Ui, die sehen ja toll aus! Selbst gemacht habe ich Zimtschnecken bisher noch nie und das, obwohl ich ein riesiger Fan bin. Unfassbar eigentlich, aber das werde ich bestimmt bald nachholen. :)
    LG
    Kitty

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kitty,
      wage Dich ran!
      Es gibt nichts besseres als noch frische,leicht warme Zimtschnecken!!!!
      Sie sind bei mir kaum aus dem Ofen und ....zack... alle weg!
      Inzwischen heiß begehrt bei den Freundinnen meiner Mädels...;-)
      Liebe Grüße
      Melli

      Löschen
  2. Die Schnecken mag ich leioden! Ich bin sehr faul, was das Backen von Zimtschnecken betrifft, aber das liegt eventuell daran, dass ich hier ums Eck jederzeit die besten Franzbroetchen der Welt bekomme (gerade erst vor einer Stunde habe ich mir wieder eins einverleibt *lach*). Dabei ist warmer Zimt einer der schoensten Kuechenduefte ueberhaupt. Auch nach Weihnachten :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Persis,
      ich weiß jetzt nicht ob ich gerade neidisch sein soll oder dich doch einfach mal ein wenig animieren muss....
      Neidisch,weil du JEDERZEIT leckere Franzbrötchen bekommen kannst
      oder
      Du testest einfach mal dieses Rezept
      und vergleichst dann den Geschmack von noch warmen,nach Zimt duftenden mit Zuckerguss runterlaufenden frischen Zimtschneckchen mit Franzbrötchen. ;-)

      Alles Liebe von hieraus,wo es KEINE Franzbrötchen gibt!!!
      Melli

      Löschen
  3. Hmmm die sehen super lecker aus, leider hab ich momentan "Süß" Verbot ;-(...aber ich liebe Cinnamon rolls!

    LG vom KleinenLieschen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein 'Süß'-Verbot kommt natürlich bei den Schneckchen gar nicht gut!!!
      Das muss ja echt fies sein.... Bilder anschauen und dann nix essen dürfen! ;-)
      Aber auch eine Fastenzeit findet mal ihr Ende!
      Liebe Grüße
      Melli

      Löschen