Freitag, 28. Dezember 2012

Warum nicht mal zu Silvester mit Champagnermousse anstossen...?


Ist es nicht erschreckend,
wie schnell das Jahr 2012
vergangen ist?

Hatte es nicht eben erst angefangen?

Es gibt immer wieder Jahre,
die ziehen sich wie Kaugummi.
Und dann gibt es wieder Jahre,
da schnippt man einmal mit den Fingern,
und schwups... vorbei sind sie.

Woran liegt es,
dass manche Jahre einem länger oder kürzer
erscheinen?
Sind es die Ereignisse,
die die Zeit bestimmen?

Sind es die positive Ereignisse,
die uns auf Flügeln zum schnellen Jahresende fliegen lassen?

Oder sind es eher die negativen Ereignisse,
in denen wir uns so sehr verlieren,
dass wir gar nicht merken
wie die Zeit vergeht?

Für mich jedenfalls war es ein gutes Jahr.
Mit vielen positiven Erlebnissen
und wenigen Tiefen.

Und das ist für mich ein Grund anzustossen,
mit meinem alljährlichen Silvesternachtisch:



Vor knapp 5 Jahren fand ich dieses Rezept
bei 'Chefkoch'
und schon beim ersten Silvesterfest mit diesem Dessert,
beschlossen Freunde und Verwandte:
Das ist der perfekte Silvesternachtisch!
Also darf das Champagnermousse auch dieses Jahr nicht fehlen.



Dieses Champagnermousse
ist ruckizucki gemacht
und macht ziemlich was her!
Eine Spur von Luxus zum Jahresende!

Statt Champagner kann man
auch (alkoholfreien)Sekt,Prosecco
Weißwein oder Rotwein nehmen.


Champagner-Dessert

6 Blatt

Gelatine, weiß
150 g

Joghurt, mild
100 g

Zucker
1 Pck.

Vanillezucker
½

Zitrone(n), der Saft davon
350 ml

Champagner
400 g

Schlagsahne, kalte


Gelatine nach Packungsanweisung einweichen und auflösen.

Joghurt mit Zucker, Vanillezucker, Zitronensaft und Champagner verrühren. 

Etwa 3 Esslöffel Joghurt-Champagner-Masse mit Hilfe eines Schneebesens mit der aufgelösten Gelatine verrühren, 
dann unter der übrigen Joghurt-Champagner-Masse rühren. 

Sahne steif schlagen. 
Wenn die Joghurt-Champagner-Masse anfängt zu gelieren, die Sahne mit dem Schneebesen unterheben.

Creme gleichmäßig auf die Gläser verteilen 
und ca. 3 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Dekorativ verzieren.



Geniesst noch die letzten paar Tage
bis zum neuen Jahr!

Nehmt Euch doch mal die Zeit und überlegt,
ob 2012 für Euch ein gutes Jahr war
oder 
ob Ihr einfach froh seid,
dass es nun geschafft ist.




Ich jedenfalls lege jetzt meine Füsse hoch,
schaue mit meinen Mädels 
'Dinner for One'
und geniesse dabei mein Champagnermousse!

Salut.... Eure mellimille

P.s. : Das Champagnermousse schmeckt auch zu Neujahr! ;-)


Kommentare:

  1. Oh ja Melli- wir mögen es beide hochprozentig
    ;-) !! Das trifft meinen Geschmack zu 100% :-)!
    Sieht toll aus, dein Champagnermousse- und so schön angerichtet...wie immer :-) !
    Ich wünsch dir auch einen guten Start ins neue Jahr! Lass es dir gut gehen :-)
    Ganz liebe Grüße, Renate

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Renate,
    ich wünsche dir für 2013 auch nur das Beste!
    Bis bald!
    Melli

    AntwortenLöschen