Montag, 10. Dezember 2012

Schoooooooko-Cantuccini....weil sie so schokoladig schmecken,dass man nur noch 'oooooooh' denkt...


Die liebe Persis vom Blog 
machte mich darauf aufmerksam,
dass ich Euch eine Erklärung schuldig bin:

Wie kommt es dazu,
dass diese vielen italienischen Weihnachtsklassiker
ihren Weg in das Paket meiner PAMK-Tauschpartnerin gefunden haben?
Welchen Bezug habe ich zur italienischen Küche???


Zum einen,
 ist meine längste und mitliebste Freundin, 
aus Italien.
Obwohl ich sie seit 30 Jahren kenne,
hat sie es bis heute nicht fertig gebracht,
mir erfolgreich italienisch beizubringen.
Grazie!!!
Dafür durfte ich viele Kostproben aus der italienischen
Küche bei ihr probieren.
Unvergessen:
Eingelegte Gemüseantipasti
von ihrem Opa aus Sizilien!
Mille Grazie!!!

Und dann lernte ich meinen Mann kennen. 
Kein Italiener,
aber im Herzen irgendwie schon.

Deswegen zieht es uns regelmässig
nach Norditalien!


Inzwischen spreche ich ein paar Brocken italienisch,
kann zumindest mein Essen im Restaurant bestellen
und erlebe keine böse Überraschung,
wenn das Essen an den Tisch gebracht wird.
Verstehen kann ich inzwischen auch einiges
(manchmal aber reime ich mir auch etwas zusammen
aus Gestik,Mimik und einzelnen Wörter meines Gegenübers).


Genau wie die Pinienkugeln,
Mandelhörnchen und Panforte
gehören die Cantuccini
zum italienischen Standard-Feingebäck.
Normalerweise mit Mandeln und Amaretto,
habe ich den Klassiker schokoladig gezaubert.

....und sowas von schokoladig!
Ein Träumchen für jeden Schoko-Junkie!

Ein Bissen und 'ooooooooh'....!




Cantuccinis al Cioccolato /
Schokoladencantuccinis


120 g

Schokolade, dunkle (z.B. 70%)
120 g

Butter
2

Ei(er)
200 g

Zucker
1 Pck.

Vanillezucker
335 g

Mehl, (Typ 405)
1 ½ TL

Backpulver
60 g

Kakaopulver, (kein Instant)
1 TL

Salz
Butter und Schokolade zusammen schmelzen.
Eier mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. 
Butter-Schokoladen-Mischung langsam unter rühren dazugeben. 
Mehl mit Backpulver, Kakao und Salz mischen und durchsieben, untermischen und zu einem Teig verkneten. 
Der Teig sollte nicht kleben und sich leicht weiterverarbeiten lassen.
Den Teig teilen und zu 2 Stangen formen. 
Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im vorgeheizten Ofen bei ca. 175° C, Heißluft 150° C ca. 25 Minuten backen. 
Die Stangen etwas abkühlen lassen und in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. 
Die Scheiben aufs Backblech stellen und nochmals bei 125° C, Heißluft 100° C 20 Minuten backen. 
Auskühlen lassen.

Tip: Ich habe noch Nüsse/Mandelkerne dazu gegeben.




Schooooooookoladige Grüße

und 

Salut..... Eure mellimille


Kommentare:

  1. Tolle Idee ... die back ich nach!!!
    Danke für das tolle Rezept!
    Winterliche Grüße aus Maulbronn

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Su,
      ich wünsche Dir gutes Gelingen!

      Einen kleinen Tip noch: benutze zum Schneiden ein ein sehr scharfes Messer evtl. Brotschneidemesser.
      Bis bald...
      Melli

      Löschen
  2. Eine so lang anhaltende Freundschaft ist aber ein schoener Grund fuer deinen Bezug zu Italien :o) Die Cantuccini sehen dammich gut aus! Dass mir Anschnitt-Bilder mit halbierten Nuessen immer enorm gut gefallen, habe ich schon mal irgendwo bei Dir erwaehnt, oder? *lach* Gibt halt Dinge, da springt der Sabberfluss bei mir immer sofort an.

    liebe Gruesse,
    Persis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...ich sag nur Panforte!!! *sabberfluss*
      Aber mir geht es ja bei deinen Bildern nicht anders... ;-)
      Liebe Grüße
      Melli

      Löschen
  3. Oh ja, Cantucci gibts bei mir zu Weihnachten auch in Hülle und Fülle. Ein super Mitbringsel in der Vorweihnachtszeit oder auch für unter den Baum. Halten sich echt lange und können nicht hart werden, weil sies ja schon sind :-D

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Cookies,

    Da steckt viel Wahres drin! ;-)
    Aber die 'harten' Dingerle sind bei uns die absoluten Lieblinge auf dem Plätzchenteller! Egal ob Classic,Schoko oder Cranberrys.... Cantuccini gehen immer!
    Liebe Grüsse
    melli

    AntwortenLöschen