Dienstag, 4. Dezember 2012

Baci di Alassio... Freunden gibt man doch ein Küsschen...


Baci di Alassio“ (wörtlich: “Küsse aus Alassio”) 
verdanken ihren Namen der ligurischen Stadt Alassio. Alassio liegt ca. 1 Stunde von Genua bzw. 2 Stunden von Mailand entfernt und bietet einen traumhaften Sandstrand und den Mailändern genug Geschäfte um ihr Geld dort hinzutragen. 
Dort probierte ich auch zum erstenmal ein Baci di Alassio!
Ein zartes süßes Feingebäck mit Schokoherz.
“Baci von Alassio” gibt es seit 1919, und wurden in Alassio erfunden, das gerade durch dieses kleine Feingebäck berühmt geworden ist. 
Skeptisch wurde ich allerdings als es ein paar Orte weiter "Baci di Diano Marina" gab und in Genua "Baci di Genova" und nicht zu vergessen "Baci di Sanremo" in Sanremo.
Bis mich ein Bekannter aufklärte, dass so gut wie jeder Ort seine "Baci" hat, und jeder Ort sagt, "Wir haben das Baci erfunden!",
und jeder Ort mit geschwellter italienischer Brust behauptete, "Nur wir haben das Orginalrezept für Baci!"
Ups....!
Also musste ich mich durch zahlreiche Küsschen probieren um eine eigene Meinung zu bekommen (Ist klar,oder?!)und behaupte heute: Baci di Alassio sind die Besten.....


Baci di Alassio
(Küsse aus Alassio)
250 g  gemahlene Haselnüsse 
180 g Zucker 
25 g Honig
50 g Bitterkakao
2 Eiweiß

Eiklar mit kleiner Prise Salz zu festem Schnee schlagen. 
Die gemahlenen Haselnüsse,Zucker und den Kakao in einer Schüssel mischen und sanft den Schnee unterziehen, zum Schluß den Honig dazumischen. 

Die Masse in einen Spritzbeutel mit Sternform füllen 
und auf einem befetteten Backblech gleichmäßig große (wie eine halbe Nussschale) Häufchen formen, besser auf Backpapier. 
Etwa 30 dieser Formen geben am Ende 15 fertige Küsse. 
Backofen vorwärmen und bei 180° ca. 12 Minuten backen. (Im Inneren müssen sie weich bleiben!) Komplett auskühlen lassen.

Ich habe Nougatmasse in der Mikrowelle kurz erwärmt. Anschließend ein wenig Nougat auf einer Küsschenseite verteilt und dann das zweite Küsschen darauf gesetzt.
Für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank,damit die Nougatmasse fest wird.
Nun können die Baci in einer Plätzchendose verwahrt werden.

Hier ist allerdings das Rezept für die Orginal-Ganache-Creme:

Creme zubereiten aus: 100g Bitterschokolade, 100g süße Sahne.

Die Sahne zum Kochen bringen und über die in einer Schüssel zerkleinerte Bitterschokolade gießen.
5 bis 10 Minuten ruhen lassen ohne zu rühren, 
dann etwa 10 Minuten mit dem Handmixer schlagen. 

Die Creme in einen Spritzbeutel füllen 
und ein wenig auf einem Küsschen verteilen, 
dann ein zweites Küsschen darauf setzen. 
Eventuell in den Kühlschrank geben, damit die Creme fest wird.


..... ob "Baci di Alassio" wirklich das Original ist, dass beantworte ich Euch mit einem augenzwinkernden "Vielleicht!"
Einen dicken Schmatz
und Salut..... Eure mellimille



Kommentare:

  1. Lieb Mellimille,

    da hast du recht, das fast jede italienische Stadt ihre eigenen Baci hat. Es gibt also noch viel zu entdecken. Da haben wir noch einiges zu tun bis wir ganz Italien durchprobiert haben.

    Es grüßt nicht auch Italien sondern aus Bayern

    Martin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Martin,
      du hast ja auf deinem Blog auch ein leckeres Küsschenrezept!
      Das werde ich demnächst mal testen.
      Man muss ja jedes Küsschen einmal getestet haben,oder?!
      Liebe Grüße
      Melli

      Löschen
  2. Da isses ja, das Rezept, auf das ich mich so gefreut habe :o) Das klingt so lecker, wie es ausschaut. Witzigerweise habe ich gerade erst ein Rezept gepinnt, fuer das ausschliesslich Eigelb verwendet wird und dabei ueberlegt, was ich wohl mit dem Eiweiss anstellen koennte, wenn ich die Kekse denn backen solle. Nun weiss ich es.

    liebe Gruesse,
    Persis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Persis,
      gutes Gelingen!
      Was planst du denn leckeres mit dem Eigelb??? *melligarnichtneugierigist*
      Damit ich weiß,was ich in Zukunft mit meinem Eigelb anfange,wenn ich Küsschen backe ;-)

      Bis bald!
      Melli

      Löschen
    2. Ich habe vorhin noch mal mein Pinboard durchwuehlt, konnte aber das Rezept in dem Gewuehl nicht mehr wiederfinden. Das ist so typisch! Dank google habe ich es aber wiedergefunden:

      http://www.kuechengoetter.de/rezepte/Plaetzchen-Kekse/Gefuellte-Haselnusskringel-1027604.html#

      liebe Gruesse,
      Persis

      Löschen
  3. Wow, das mache ich am Wochenende!
    Leichte Abänderung: statt Gelee nehme ich Karamellcreme!

    *wiewardasmitdemsabberfluss*?

    Bis bald...
    Melli

    AntwortenLöschen
  4. Du wirst mich nicht los, faellt Dir das auf? :o)
    Ich habe die Kuesschen heute nachgebacken. Aaaallerdings stand ich vor dem fertigen Teig und wunderte mich ueber die 180g Zucker, die noch uebrig waren. Die sind im Zubereitsungstext wohl floetengegangen. Ich habe den Zucker dann einfach noch druntergeruehrt, obwohl das fuer die Eiweissmasse bestimmt nicht foerderlich war. Optisch sind die Kekse nicht der Burner, aber LECKER sind sie! Bisher habe ich sie noch nicht zusammengesetzt. Das kommt morgen.

    liebe Gruesse,
    Persis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Persis,
      ich freue mich,dass ich dich nicht los werde ;-)

      ...und wieder hast du mal Recht: Den Zucker habe ich im Text unterschlagen! Habe es nun verbessert.
      Warum sind deine baci optisch nicht der Burner???
      Ich fand meine ganz schick... Deine waren nicht fein rausgeputzt?
      Liebe Grüße
      Melli

      Löschen
    2. Ich musste sie mit der Hand kugeln, weil mir der Spritzbeutel bei den Keksen, die ich vorher gemacht hatte, ueber den Jordan gegangen ist. Nun sind die baci dicke kleine Klumpen :o) Macht aber nix, sie werden morgen zusammengesetzt und abgelichtet, denn schmecken tun sie kolollsal. Vielen Dank fuer das Rezept, das habe ich bestimmt nicht zum letzten Mal gemacht!

      liebe Gruesse,
      Persis

      Löschen
  5. Liebe Melli,

    ich hoffe, Du liest es noch. Ich liebe diese kleine Leckerlies aus Ligurien, endlich habe ich das Rezept gefunden und versucht nachzubacken. Nun habe ich auch Probleme mit der Masse, irgendwie wid es bei mir nicht so cremig, eher ganz viele kleine Klumpen und kann es aus diesem Grund nicht mit einem Sprizbeutel formen sondern muss mit der Hand kugelchen Rollen, Hast Du vielleicht Tipps wie man die Kekse am schönsten hinbekommt?

    Vielen Dank im Voraus!

    Liebe Grüße
    Enci

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu…. das ist ein Service,was?! ;-)
      Gelesen und los geht's:
      Also ich nehme keine Sternentülle, sondern eine einfache Tülle mit großen Locheinsatz.
      Das klappt recht gut.
      Wenn dies ebenfalls nicht funktioniert, dann mit zwei Espressolöffel kleine lockere Häufchen auf das Backblech geben. Nicht kugeln oder rollen,sonst werden die Baci zu fest.
      Du kannst auch noch einmal im internet nachlesen bei ver. Rezepten: Die wenigsten benutzen eine Sternentülle…
      Bitte melde dich doch noch einmal und berichte,wie es geklappt hat und wie sie schmecken…
      Gutes Gelingen
      Melli
      P.S. Backst du noch so spät Plätzchen ;-)

      Löschen