Samstag, 15. September 2012

...wenn der kleine Gugl hüpft

Ich lasse es ja ab und zu mal 'gugln' !
Sind die nicht süß diese winzig kleinen Gugls? 


Wenn ich sie zubereite,habe ich das Gefühl für eine Puppenstube zu backen. Oder für ein Zwergendörfchen....

'Alle Zwerge versammlen sich am Brunnenplatz in ihrem Dorf,tanzen um den Brunnen herum und lassen dabei ihre Zipfelmützen wackeln. Auf einmal wird es am Himmel dunkel und eine Hand (meine Hand) erscheint aus den Wolken. Alle Zwerge sehen erschrocken rauf und halten den Atem an. Die Hand kommt immer näher,sie öffnet sich und heraus purzeln kleine kleine Gugls. Die Hand entfernt sich, die Sonne kommt hinter der Wolke hervor und alle Zwerge jubeln und freuen sich auf ihr Gugl-Wettessen.'

Ob meine Phantasie mit mir durchgegangen ist??? 

Nein, das sind die Gespräche,die ich liebe, wenn ich mit meiner kleinen Tochter Gugls backe!

Das Rezept haben wir aus dem Backbuch von hier : 






Knusper-Gugl

1 Ei,Gr.M
70g Butter
60g Puderzucker
35ml Eierlikör
80g Mehl
1 prise Salz
40g Daim-Bonbons


Alle Zutaten auf Zimmertemperatur bringen und die Gugelhupfform einfetten und mit Mehl bestäuben.
Ich wasche die Silikonform immer nur mit kaltem Wasser aus
und die Gugls hüpfen nach dem Backen auch so raus.

Backofen auf 210°C Ober/Unterhitze vorheizen.

Ei trennen und Eiweiß schaumig schlagen.Kalt stellen.
Butter und gesiebten Puderzucker erhitzen.
Eigelb mit Eierlikör vermischen und unterrühren.
Mehl sieben und mit dem Salz sukzessive unterheben.
Daim-Bonbons klein hacken und dazugeben.
Den Eischnee unterheben.

Teig in die Gugelhupfform füllen und im unteren Drittel des vorgeheizten Backofens backen.
Aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und herauslösen.

Ich habe anschließen noch Daim-Bonbons in einem Schuß Sahne geschmolzen,über die Gugls gegeben und mit einer
Wildblumenmischung dekoriert.








 Zuckersüße Wichtelgrüße
Salut .... Eure mellimille

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen